Wein Italien

wein-italien.jpg

Wein in Italien gibt's schon seit 3000 Jahren und 300 Jahre vor Christus war der Weinbau im ganzen «Stiefel» verbreitet. Das Weinhandelszentrum war Pompeji, das beim Vesuv-Ausbruch 79 v. Chr. zerstört wurde. Es waren die Römer, die den Weinbau nach Frankreich, Spanien, Portugal, Deutschland und sogar England exportierten.

Im Jahre 1716 wurden in der Toskana die Weinzonen für den Chianti festgelegt. Damit gehörte Wein aus Italien zu den ersten mit Ursprungs-Bezeichnung. Aber erst mit Hilfe von Frankreich entstanden im 19. Jahrhundert Weintypen wie Barolo, Brunello und Chianti. Dies löste einen Neubeginn aus für den Wein in Italien.

wein-italien1.jpg

Sangiovese ist die Königstraube der Toskana.

Die eigentliche Revolution aber vollzog sich erst nach 1960: Das «italienische Weinwunder» begann im Chianti Classico in der Toskana. Die Massenproduktion wich dem neuen Ziel für Qualität. In den letzten 40 Jahren hat sich der Wein in Italien stärker verändert als in den drei Jahrtausenden davor.

Heute wird Wein in Italien auf 9'000 Quadratkilometern angebaut. Die Vielfalt ist Weltspitze: 2000 Rebsorten wachsen auf unterschiedlichsten Böden, der Wein wird verschiedenartig ausgebaut und in über 300 DOC- und DOCG-Zonen eingeteilt. Da braucht es gute Beratung und vor allem eine seriöse Vorselektion.

Hier finden Sie eine Übersicht unserer italienischen Weine:
Rotweine aus Italien
Weissweine aus Italien

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe