Wein im Restaurant

Sind Weine in Restaurants zu teuer?

Restaurants kalkulieren die Preise auf ihrer Weinkarte meist, indem sie das Doppelte, Dreifache oder gar Vierfache auf den Grosshandelspreis aufschlagen. Es wäre naiv zu glauben, ein Restaurant mit seinen hohen Personal- und Betriebskosten, das ja auch einen grösseren Weinkeller unterhalten muss, könne Wein zum gleichen Preis anbieten wie ein Einzelhandelsgeschäft. Es gibt aber auch Restaurants, in denen auf alle Weine - unabhängig von deren Grundpreis - ein Festbetrag aufgeschlagen wird, um den Gast zu ermutigen, sich zu der feinen Küche auch etwas Besonderes zu leisten.

Das grosse Probier-Ritual

Das Ritual stammt aus einer Zeit, als Wein noch nicht so zuverlässig stabil war wie heute. Der Gast soll begutachten, ob der Wein die richtige Temperatur hat und sich in gutem Zustand befindet (weder Korkengeschmack hat noch oxidiert oder trüb ist oder nachgärt). Es lässt sich mit einem einzigen Blick prüfen, ob der der Wein klar ist und keine Bläschen enthält. In der Nase erkennt man, dass er nicht dumpfig oder muffig riecht.

Nur wirkliche Fehler zählen

Bei dieser Prüfung geht es jedoch nicht darum, ob dem Gast der Wein schmeckt oder nicht. Zurückweisen kann man ihn nur dann, wenn er einen der genannten Fehler aufweist. In gewissen Ländern gehört es auch zum Zeremoniell, dass der Sommelier dem Gast den Korken zur Begutachtung überreicht - der Geruch bietet allerdings keinen zuverlässigen Anhaltspunkt für den Zustand des Weines. Wenn harmlose Korkbrösel auf dem Wein schwimmen, weist dies nicht auf einen Korkengeschmack hin. Man kann die Korkenstücke einfach herausfischen.

Offener Weinausschank

Die löbliche Sitte, Wein nicht nur in der gewohnten Flasche, sondern auch offen in einem Glas anzubieten, wird inzwischen in den meisten Restaurants in vorbildlicher Weise gepflegt. Der immer wieder gehörte Vorwurf, man erhält im Offenausschank nur zweitklassigen, abgestandenen Wein, trifft in den wenigsten Fällen (und in Restaurants, die etwas auf sich halten, sowieso nicht) zu. Vielmehr haben Sie beim Offenausschank die Möglichkeit, unbekannte Weine auch in kleinen Mengen zu probieren, und dies ohne grosses finanzielles Risiko. Ein Angebot, das zu nutzen sich in den meisten Fällen lohnt.

Aktuelle Empfehlungen aus unserem Sortiment:

6 Flaschen

Bordeaux wie aus dem Bilderbuch: der Sainte-Foy von Château Couronneau. Eine Premiere nach Mass.

Geschmack:
Preis-Leistung:

Rioja DOCa 2018

Las Cepas Gotaladrón

14.60
Flasche 0.75 l, 19.47/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Zukunftsmusik aus der Rioja: Im Gotaladrón spielt die Graciano-Traube die erste Geige. Mit verblüffendem Effekt.

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:

Vino de España 2019

El Molino tinto

8.70
Flasche 0.75 l, 11.60/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Gehaltvoll und doch nicht schwer - ein Schmeichler, auch bezüglich Preis.

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:

Salento Negroamaro IGP 2019

Nemaro

11.80
Flasche 0.75 l, 15.73/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Der Nemaro verkörpert Italianità und die Frische des nahen Meeres. Ein Wein für jeden Tag aus typisch regionalen Traubensorten.

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:
6 Flaschen

Der unkonventionelle Riesling aus Rheinhessens roter Erde: mineralische Noten und eine feine Süsse-Säure-Balance!

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:

Primitivo Puglia IGP 2019

Primitivo

12.80
Flasche 0.75 l, 17.07/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Primitivo von Felline: Süditaliens Paradewein zeigt sich von seiner besten Seite, reif und geschmeidig.

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe