Wein im Restaurant

Sind Weine in Restaurants zu teuer?

Restaurants kalkulieren die Preise auf ihrer Weinkarte meist, indem sie das Doppelte, Dreifache oder gar Vierfache auf den Grosshandelspreis aufschlagen. Es wäre naiv zu glauben, ein Restaurant mit seinen hohen Personal- und Betriebskosten, das ja auch einen grösseren Weinkeller unterhalten muss, könne Wein zum gleichen Preis anbieten wie ein Einzelhandelsgeschäft. Es gibt aber auch Restaurants, in denen auf alle Weine - unabhängig von deren Grundpreis - ein Festbetrag aufgeschlagen wird, um den Gast zu ermutigen, sich zu der feinen Küche auch etwas Besonderes zu leisten.

Das grosse Probier-Ritual

Das Ritual stammt aus einer Zeit, als Wein noch nicht so zuverlässig stabil war wie heute. Der Gast soll begutachten, ob der Wein die richtige Temperatur hat und sich in gutem Zustand befindet (weder Korkengeschmack hat noch oxidiert oder trüb ist oder nachgärt). Es lässt sich mit einem einzigen Blick prüfen, ob der der Wein klar ist und keine Bläschen enthält. In der Nase erkennt man, dass er nicht dumpfig oder muffig riecht.

Nur wirkliche Fehler zählen

Bei dieser Prüfung geht es jedoch nicht darum, ob dem Gast der Wein schmeckt oder nicht. Zurückweisen kann man ihn nur dann, wenn er einen der genannten Fehler aufweist. In gewissen Ländern gehört es auch zum Zeremoniell, dass der Sommelier dem Gast den Korken zur Begutachtung überreicht - der Geruch bietet allerdings keinen zuverlässigen Anhaltspunkt für den Zustand des Weines. Wenn harmlose Korkbrösel auf dem Wein schwimmen, weist dies nicht auf einen Korkengeschmack hin. Man kann die Korkenstücke einfach herausfischen.

Offener Weinausschank

Die löbliche Sitte, Wein nicht nur in der gewohnten Flasche, sondern auch offen in einem Glas anzubieten, wird inzwischen in den meisten Restaurants in vorbildlicher Weise gepflegt. Der immer wieder gehörte Vorwurf, man erhält im Offenausschank nur zweitklassigen, abgestandenen Wein, trifft in den wenigsten Fällen (und in Restaurants, die etwas auf sich halten, sowieso nicht) zu. Vielmehr haben Sie beim Offenausschank die Möglichkeit, unbekannte Weine auch in kleinen Mengen zu probieren, und dies ohne grosses finanzielles Risiko. Ein Angebot, das zu nutzen sich in den meisten Fällen lohnt.

Aktuelle Empfehlungen aus unserem Sortiment:

Treuerabatt

Bianco Veronese IGT 2019

Fasoli «Quaranta»

17.40 15.60
Flasche 0.75 l, 20.80/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Zum 40-jährigen Jubiläum hat Natalino diese besondere Cuvée gekeltert.

Geschmack:
Preis-Leistung:

Corbières AOP 2019

Fons de Luc

11.20
Flasche 0.75 l, 14.93/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Louis Fabres Fons de Luc sorgt für Wohlklang und ist eine Visitenkarte für Rotwein aus dem Languedoc.

Geschmack:
Preis-Leistung:

Corbières AOP 2018

Château Coulon Sélection spéciale

14.00
Flasche 0.75 l, 18.67/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Ein Musterbeispiel für einen Charmeur aus der Corbières. Sie und Ihre Gäste werden begeistert sein.

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:
6 Flaschen

Massimo Maggios Nero d’Avola, eine gelungene Verbindung zwischen Tradition und Moderne. Schön gereiftes Trinkvergnügen.

Geschmack:
Preis-Leistung:

Valencia DO 2019

Cànyoles

14.00
Flasche 0.75 l, 18.67/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Die Sorten Garnacha Tintorera und Monastrell harmonisch vereint mit Syrah: elegant und kraftvoll, mit feiner Fruchtsüsse!

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:

Penedès DO 2019

Albet i Noya Cantarana

12.80
Flasche 0.75 l, 17.07/l
Lieferung portofrei
Lebensmittelkennzeichnung
6 Flaschen

Cantarana: Hoch lebe das Froschkonzert im katalanischen Weinbergparadies von Albet i Noya.

Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:
  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen