Souvignier Gris – Piwi mit Grauburgunder-Qualität

Wie so viele mittlerweile erfolgreiche pilzwiderstandsfähige Neuzüchtungen der 1980er Jahre ist auch der Souvignier Gris am Staatlichen Weinbauinstitut in Freiburg im Breisgau unter der Ägide von Norbert Becker entstanden. Bis ins Jahr 2016 ging man davon aus, dass es sich bei der 1983 entstandenen Sorte um Cabernet Sauvignon x Bronner handelte. Doch der 2012 verstorbene Norbert Becker hatte sich für Seyval Blanc x Zähringer entschieden, wie man nach DNA-Analysen herausgefunden hat. So sind die Gene von Vitis vinifera, Vitis lincecumii und Vitis rupestris in die Hybride eingeflossen. Sie gilt als ausgesprochen unkompliziert im Anbau und ist stark resistent gegen Peronospora und Botrytis sowie resistent gegen Oidium.

Mal filigran, mal kraftvoll

Der Souvignier Gris gehört zu den grauen Sorten und weist typischerweise einen höheren Tanningehalt auf als weisse Rebsorten. Hinzu kommt ein hoher Pektingehalt im Fruchtfleisch. Aromatisch erinnert die Sorte an Weissburgunder und Grauburgunder, die Weine wirken aber immer etwas dichter und gerbstoffhaltiger. Einige erinnern an Äpfel und Birnen, Aprikosen und Bergamotte, manchmal auch an Maracuja und Melone. Die Säure erweist sich als fein und filigran.

Kostenfreier Versand ab 50 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

  • Rechnung Rechnung
  • Bankeinzug Bankeinzug
  • Mastercard Mastercard
  • VISA VISA
  • SOFORT SOFORT
  • Paypal Paypal

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe