Vinya Laia

Catalunya DO 2012

Weingut:
Region:
Jahrgang:
Delinat-Stufe:
Details anzeigen
Geschmack:
Preis-Leistung:
Bewertung schreiben

Kurz und knapp

Der Sonnenwein - jeder Tag ein Ferientag!
Mehr lesen

Produkt-Datenblatt (PDF)

CHF 13.60
Flasche 0.75 l (CHF 1.81 pro dl)
Alle Preise inkl. MwSt, zzgl. Versand
Art.-Nr. 1694.12
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Weinabo kennenlernen


Gern beraten wir Sie am Telefon: 071 227 63 00 (Montag - Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr)

Über diesen Wein

Seit bald 20 Jahren steht der Vinya Laia aus dem Hause Albet i Noya ganz oben in der Gunst der Delinat-Weinliebhaber. Zum Erfolgsgeheimnis der ungemein beliebten und auch mehrfach ausgezeichneten Cuvée gehört die von Jahr zu Jahr etwas variierende Traubenzusammensetzung. Der Jahrgang 2012 ist eine ausgeklügelte Assemblage aus fünf Traubensorten von Weltruf: Merlot, Garnacha, Tempranillo, Syrah und Cabernet Sauvignon. Kellermeisterin Marga Torres liess den assemblierten Wein 12 Monate im Barrique reifen.
Mehr anzeigen

Die perfekt eingebundenen Holznoten zeugen einmal mehr vom enormen Fingerspitzengefühl dieser erfahrenen Kellermeisterin aus Katalonien.



Dass es sich beim 2012er um einen besonders gelungenen Jahrgang handelt, hängt aber auch mit der Qualität der Trauben zusammen: «Selten reiften die Beeren so gleichmässig und perfekt aus, wie in diesem Jahr», sagt Winzer Josep Maria Albet i Noya. Neben günstigen klimatischen Bedingungen trägt auch die Art und Weise,  wie die Weinberge bearbeitet werden, dazu bei. Neben einer konsequent biologischen Bewirtschaftung ist eine grosse natürliche Vielfalt in und um die Rebberge zentral. So gelingt es, stark vom Terroir geprägte Trauben zu ernten. Schonend verarbeitet und sanft vinifiziert ergeben sie einen Wein so schön wie ein meisterhaftes Kunstwerk.
Weniger anzeigen

Degustationsnotiz

Dichtes Kirschrot, im Bukett reife Pflaumen, Anklänge von Mittelmeerkräutern, Gewürzen sowie  Vanille und Schwarztee; geschmeidig im Antrunk, lebhafte und doch schön ausbalancierte Gaumenfülle, feinkörniges Tannin; lange ausklingend
David Rodriguez, Weinakademiker

Rebsorten

Merlot (25%)
Garnacha (20%)
Syrah (20%)
Tempranillo (20%)
Cabernet Sauvignon (15%)

Lagern

Bis mindestens 2019 lagerfähig

Verschluss

Kork

Vegan

ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Biozertifikat:

ES-ECO-019-CT

Analysedaten

Alkohol 14.0 %
Säure 5.3 g/l
Restzucker 0.9 g/l

Weitere Analysewerte:

Basis

Gesamtsäure: 5.3 g/l
Alkohol: 14.00 % Vol
SO2 frei: 14.0 mg/l
SO2 gesamt: 56.0 mg/l
pH-Wert: 3.41
Flüchtige Säure: 0.40 g/l
Restzucker: 0.9 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.3 g/l
Fructose: 0.6 g/l
Trehalose: 0.05 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: unter Messgrenze
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.68 g/% Alk
Glycerin: 9.85 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 0.00
Mannitol: 6.44
Sorbitol: 8.94
Inositol: 0.5 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.40 g/l
Milchsäure: 1.18 g/l
Apfelsäure: 0.28 g/l
Weinsäure: 2.21 g/l
Galacturonsäure: 1.00 mg/l
Bernsteinsäure: 1.09 g/l
Phosphat: 0.46 g/l
Citronensäure: 0.10 g/l
Alanin: 0.00
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 48.46
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 0.00
Aminobuttersäure: 0.00
Asparginsäure: 0.00
Pyroglutaminsäure: 0.00
Shikimisäure: 3.48
Gulonsärelact: 0.00

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 0.0 mg/l
Phenylethylamin: 0.0 mg/l
Putrescin: 0.0 mg/l
Cadaverin: 0.0 mg/l

Analysedatum: 17.07.2015

Schreiben Sie Ihre Bewertung zu diesem Produkt!

Weitere Bewertungen:

Geschmack
Preis-Leistung

«Unser Lieblingswein aus Catalunya»

Bei einem Abendessen mit gebratenem Fleisch geniessen wir diesen kräftigen Rotwein-Cuvée vom Winzer Josep Maria Albet i Noya - das dichte Kirschrot, die lebhafte aber ausbalancierte Gaumenfülle mit feinkörnigem Taninn. Sehr gute Preis/Leistung.

Bewertet von inoshishi47 am 22.07.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Dieser kräftige Rotwein ist auch bei meinen Gästen an einem lauen Sommerabend sehr gut angekommen. Ich schätze, dieser Jahrgang hat inzwischen seinen Zenit erreicht.

Bewertet von Myko am 19.07.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Weingenuss von Albet i Noya»

Den Vignia Laia trinke ich nicht zum ersten Mal. Immer wieder mal landet er in meinem Keller, und immer wieder ist er ein Genuss. Rund und würzig, Schmeicheleineiten am Gaumen und in der Nase... Silvia Planzer

Bewertet von Regenwurm am 28.06.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Bewertung für Jahrgang 2012»

Nachdem schon die 0.5 L Flaschen von 2011 ganz gut waren, habe ich nun zum Test 6 Fl. 2012 bestellt und da waren ausgezeichnete Flaschen dabei. Jg. 2012 sollte ja auch in dieser Region ein exzellenter Jg. sein. Ein bisschen irritiert mich die Tatsache, dass nicht jede Flasche gleich gut schmeckt Gerade habe ich wieder eine sehr gute geöffnet und genieße sie. Um eine endgültige Bewertung zu ermöglichen habe ich gerade 12 Fl. nachbestellt. Im Hinterkopf sitzt auch die Angst, keine weiteren mehr zu bekommen (wie bei den 0.5 L Flaschen). Ich habe bisher keine Delinat Weine im günstigen Segment getrunken, die an diesen Wein herankommen. Dass der Preis gestiegen ist, verstehe ich. Angebot/Nachfrage.

Bewertet von willi.enns am 21.06.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinya Laia»

schön kräftig, erinnert mich an südliche Wärme

Bewertet von Beatrice Müller am 19.04.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinya Laia»

kräftig, vollmundig, guter Preis!

Bewertet von Candidus am 02.04.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Geschmack und preis stimmen perfekt

Bewertet von Paradiesli am 30.03.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Top-Empfehlung»

Bewertet von Sommerabend am 30.03.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Edler Catalane»

Das fruchtige und überhaupt nicht herbe Aroma gefällt mir ausgesprochen gut; der relativ hohe Alkoholgehalt wird eher nicht bemerkt. Mein absoluter Liebling in diesem Preisniveau !

Bewertet von MF_Odw am 22.03.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Feiner Essensbegleiter»

Guter preisgünstiger Essensbegleiter.

Bewertet von Jürg Müller am 13.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Ein toller Wein für viele Gelegenheiten.

Bewertet von Jakobiger am 04.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Sehr gefälliger, interessanter Biowein, trägt verschiedene Aromarichtungen in sich. Passt zu vielen Gerichten.

Bewertet von Bacchus am 01.03.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

immer wieder mein highlight

Bewertet von laiafan am 25.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinya Laia »

kräftig und passt Rindfleisch und Gemüse

Bewertet von Beat Fischli am 22.02.17.
Hilfreich für 1 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Bester Wein »

Bester Wein im Sortiment

Bewertet von Turnkind am 22.02.17.
Hilfreich für 1 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinja Laia»

Bewertet von lisa am 20.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Alltagswein»

Perfekter Wein zu einem ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnis.

Bewertet von BRUST am 16.02.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinya Laia»

Gehört zu meinen Lieblingsweinen seit es ihn gibt!

Bewertet von Anne-Marie Holenstein am 16.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Toll»

Geschmack ist sehr gut! Dieses Wein könnte etwas billiger sein.

Bewertet von Dr. Funk am 23.11.16.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«guter Wein»

Wegen der vielen Sorten hat er kein charakteristisches Merkmal. Ich habe ihn lieber - meine Frau hingegen nicht so. Wegen der veganen Herstellung kann ich mir vorstellen, einmal davon über den Durst zu trinken.

Bewertet von Ditschei am 08.01.16.
Hilfreich für 2 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Gut!»

Routiniert gemachter, sehr weicher und dennoch kräftiger Wein, dem leider etwas Charakter fehlt. Ein Freund sagte: Der ideale Zigarrenwein (Lagern wird den aber nicht verbessern, sprich noch weicher machen!) Seine Frau mag ihn, weil man o vor Überraschungen (=körperliche Reaktionen) sicher ist.

Bewertet von Ripleyu am 25.11.15.
Hilfreich für 1 von 5 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Abgerundeter und kräftiger Wein»

Bewertet von ML am 12.11.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«sehr gut»

Der beste Wein bisher den ich gekauft habe

Bewertet von Frank Brückmann am 11.11.15.
Hilfreich für 0 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewährte Qualität!!

Bewertet von 100%Tempelhofer Freiheit am 04.11.15.
Hilfreich für 0 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Eifach guet!!!!!!

Bewertet von Gniesse am 30.10.15.
Hilfreich für 1 von 3 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Immer sehr gut»

Der Vinya Laya ist weiterhin ein Hit, obwohl, ganz ehrlich, ich schon bessere Jahrgänge hatte.

Bewertet von marcel am 24.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Begründung»

Am 2. Juli 2002 habe ich meine 1. Weinbestellung bei Delinat gemacht. Seither trinke ich nur Delinatweine. Ich glaube, das sagt alles über meine Zufriedenheit mit euren Weinen. Dabei bevorzuge ich spanische, portugiesische und italienische Rotweine. Ich bin äusserst zufrieden mit mir selber, dass ich Delinat entdeckt habe. Freundlich grüsst U. Schürch aus dem Kanton Zürich

Bewertet von Ursula Sch am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Favorit»

einfach mein Favorit

Bewertet von dieza am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Ein sicherer Wert»

Der Vinya Laia ist seit Jahren ein Lieblingswein von mir. Er schmeckt mir zu vielen (selber gekochten) Gerichten und hat für mich ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Bewertet von (w)alter am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Spitzen "Alltagswein". Passt immer.

Bewertet von andreas am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinya LAIA»

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wobei ich den 2012 etwas flacher empfunden habe als ich ihn von anderen Jahrgängen in Erinnerung habe.

Bewertet von L.S. am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Schmackhafte Cuvée»

Eine sehr gut gelungene und schmackhafte Cuvée aus fünf verschiedenen Traubensorten! Passt zu fast allem oder einfach zum so trinken.

Bewertet von rebuh am 15.10.15.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Vinya Laia»

Wir haben diesen Jahrgang noch nicht probiert, sind aber überzeugt, dass er geschmacklich wie die Vrgänger ist. d.h. volles Buget, samt und fruchtig, sowie wenig Säure. Preis-Leistung ist einmalig!

Bewertet von portwein am 02.10.15.
Hilfreich für 0 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Ein klasse Wein einer meiner Lieblings Weine.

Bewertet von Sofia am 25.09.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Im Degustationspaket»

Als einziger im letzten Degustationspaket hat uns dieser Wein geschmeckt und überzeugt. Nicht sehr typisch, wohl dem allgemeinen Trend angepasst.

Bewertet von bigbug am 16.09.15.
Hilfreich für 1 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Klasse Wein!»

Die Degustationsnotiz für den 2012-er passt voll und ganz, ein sehr leckerer Tropfen, welcher nach dem Öffnen mit und ohne Degustieren super mundet! Wurde soeben nachbestellt...!

Bewertet von tigris am 12.09.15.
Hilfreich für 1 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Laia»

Dieser Wein passt uns in jeglicher Art

Bewertet von Helen & Hermann am 19.03.15.
Hilfreich für 1 von 3 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung

«Carina»

Ein Wein, auf den wir schon seit Jahren nicht mehr verzichten möchten. Und den wir von Herzen gerne auch mal als Geschenk mitbringen. Kommt immer sehr gut an. Preis-Leistung TOP.

Bewertet von Carina am 04.03.15.
Hilfreich für 2 von 4 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Felitsche Reiszweke am 12.10.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Kurt Stäger am 11.10.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Alex Marinic am 05.10.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Manfred Stieger am 04.10.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Gabriele Kolompar am 26.07.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Dieter Kuper am 19.07.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Gem am 26.06.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Andreas Mathys am 07.06.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Friedrich Weissert am 07.06.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Rahel Iseli am 03.05.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Fabio Roth am 20.04.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Rolf Schumacher am 30.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von coroucou am 12.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von entdeckung am 10.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Undine am 08.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Thom Leuenberger am 08.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Fritz Schwarz am 01.03.17.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Jörg Sager am 01.03.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Daniel Inäbnit am 27.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Swen Tschannen am 23.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Daniel Vonlanthen am 22.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von rené am 21.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Cornelia Goersmeyer am 19.02.17.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von wildbee am 14.04.16.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Tilly am 03.02.16.
Hilfreich für 1 von 2 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Rebenreiser am 14.01.16.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Blütenpracht am 06.01.16.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von enibas am 16.12.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von kaba1 am 09.12.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Rene_67 am 04.12.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Niesen am 02.12.15.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von melbo am 25.11.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von goldfinger1 am 18.11.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Znarf am 16.11.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von viva italia am 13.11.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von normsender am 11.11.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Kadi am 31.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von saturno am 28.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von miro am 28.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von SEM am 28.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von jimmy am 28.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von RK am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von ADAC41 am 21.10.15.
Hilfreich für 0 von 0 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von bretterstein am 10.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von opa am 07.10.15.
Hilfreich für 0 von 1 Kunden.
Geschmack
Preis-Leistung
Ohne Titel

Bewertet von Supernase am 11.09.15.
Hilfreich für 1 von 2 Kunden.

Bewertung nach Delinat-Richtlinien: 1 Schnecke

Die Delinat-Biorichtlinien sind die strengsten Europas. Sie basieren auf einem Modell mit drei Qualitätsstufen: Die Minimalanforderungen werden mit 1 Schnecke ausgezeichnet, 3 Schnecken gibts für das höchste Niveau. Schon die unterste Stufe mit 1 Schnecke ist in den meisten der über 100 Richtlinienpunkte deutlich strenger als EU-Bio.

Hier sehen Sie, wie weit dieser Wein und das Weingut unsere Anforderungen erfüllen.

Es werden keine synthetischen Düngezusätze, kein Klärschlamm und keine Gülle verwendet.
Es werden keine mineralischen Blattdünger verwendet.
Es werden auch mineralische oder synthetische Dünger verwendet.
Es wird ausschließlich bioaktive Düngung wie Kompost, Mulch, Gründüngung usw. eingesetzt.
Es wurde kein ausserordentlicher Düngemitteleinsatz ohne Bodenanalyse und/oder ohne eine Ausnahmegenehmigung vorgenommen.
In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 4.00 Tonnen Kompost pro Hektar ausgebracht.
Es wurden einmalig zur Bodensanierung 0.00 Tonnen Kompost pro Hektar verwendet.
Der Anteil ganzjähriger vegetativer Bodenbedeckung beträgt 5.00 %.
Schnittholz bleibt im Weinberg.
Es findet keine Bodenbearbeitung mit einer Arbeitstiefe von mehr als 30 cm statt.
Der Boden der Rebflächen wird während der sechsmonatigen Winterruhe höchstens zur Neuaussaat oder einmaligen Tiefenlockerung bearbeitet.
Es wurden keine Dünger verwendet, die Schlachtabfälle enthalten.
In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 147.50 kg Stickstoff (N) pro Hektar in biologisch gebundener Form gedüngt.
In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 57.50 kg Phosphat (P2O5) pro Hektar in biologisch gebundener Form gedüngt.
In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 118.00 kg Kalium pro Hektar in biologisch gebundener Form gedüngt.
Es wurde mit einer Ausnahmegenehmigung einmalig 0.00 kg Kalium pro Hektar in mineralischer Form gedüngt.
In den letzten 3 Jahren wurden insgesamt 53.60 kg Magnesium pro Hektar in biologisch gebundener Form gedüngt.
Es wurde mit einer Ausnahmegenehmigung von Delinat-Consulting einmalig 0.00 kg Magnesium pro Hektar in mineralischer Form gedüngt.
Während der Winterruhe ist der Rebberg ganzflächig begrünt.
Es wird kein gebeiztes Saatgut verwendet.
Die Arbeitszeiten entsprechen den nationalen Gesetzen und Normen. Überstunden werden kompensiert oder angemessen entschädigt.
Es gibt keine unbegründete vertragslose Anstellung von Personal.
Die Arbeitnehmenden werden über allfällige Gesundheits- und Unfall-Risiken aufgeklärt.
Den Arbeitnehmenden werden genügend und adäquate Schutzkleider zur Verfügung gestellt.
Allen Arbeitnehmenden stehen menschenwürdige Unterkünfte und hygienische Einrichtungen zur Verfügung.
Die medizinische Versorgung aller Mitarbeitenden ist gewährleistet.
Die Arbeitnehmenden besitzen ein uneingeschränktes Recht zu Versammlungen.
Arbeitnehmer werden nicht aufgrund von Gewerkschaftsmitgliedschaft oder -aktivität diskriminiert.
Überstunden werden durch Kompensationsleistungen abgegolten.
Es wird keine Zwangsarbeit praktiziert. Identitätspapiere, Eigentum oder Lohn werden nicht zurückzubehalten, um Arbeitnehmende am Verlassen des Betriebes zu hindern.
Es gibt keine Kinderarbeit im Betrieb.
Mitarbeiter werden nicht diskriminiert.
Es gibt keine Löhne unterhalb des gesetzlichen Minimums. Lohnkürzungen werden nicht als Strafmassnahmen eingesetzt.
Der gesamte Betrieb mit allen zugehörigen Betriebseinheiten, welche in kommerzieller Produktion stehen, wird biologisch bewirtschaftet und untersteht einer Kontrolle und Zertifizierung.
Die Kontrollstelle wurde nicht gewechselt oder sie wurde mit Offenlegung der Gründe und mit schriftlicher Meldung an Delinat-Consulting gewechselt.
Es werden keine Erzeugnisse aus gentechnisch veränderten Organismen oder mit ihrer Hilfe erzeugter Produkte verwendet.
Es werden keine synthetischen Partikel im Nanometerbereich (<100 nm) z.B. als Zusatzstoff, als Verpackungsmaterial, als Pflanzenschutzmittel, Dünger, Reinigungsmittel oder als Filter verwendet.
Es werden mindestens 3 Massnahmen zu Energieeffizienz und/oder erneuerbarer Energie und/oder Vermeidung von Abfällen durchgeführt.
Kellereiabwässer werden durch Kläranlage gereinigt oder die diesbezüglichen nationalen Vorschriften sind eingehalten.
Abfälle aller Art werden korrekt getrennt, recycliert oder entsorgt.
Es wurde sichergestellt, dass lokale, regionale und nationale Gesetze eingehalten werden.
Es werden keine Reinigungsmittel verwendet, die chemisch-synthetische Pestizide enthalten.
Es werden keine chlorhaltigen Reinigungsmittel oder Javelwasser oder höchstens einmal für die jährliche Reinigung fester Installationen eingesetzt.
Zeitpunkt, Art und Menge aller Bewässerungsmassnahmen werden aufgezeichnet.
Zeitpunkt, Art und Menge aller Pflanzenschutzmassnahmen werden aufgezeichnet.
Es liegen vollständige Parzellenpläne von allen Parzellen vor (Übersicht), mit eindeutiger Parzellenbezeichnung gemäss Parzellenliste, mit ökologischen Ausgleichsflächen, konventionellen Nachbarflächen, Hotspots usw. vor.
Es liegt eine vollständige Liste aller Parzellen vor mit eindeutiger Parzellenbezeichnung (Nummer oder Name), Flächengrösse, sowie den Angaben: EU-Bio-Umstellung seit, EU-Bio zertifiziert seit, Delinat zertifiziert seit, usw.
Zeitpunkt und Menge der eingesetzten Saaten werden aufgezeichnet.
Zeitpunkt, Art und Menge aller Düngemassnahmen werden aufgezeichnet.
Zeitpunkt und Art aller Bodenbearbeitungsmassnahmen werden aufgezeichnet.
Es werden keine Herbizide eingesetzt.
Es wurden keine chemisch-synthethetischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt.
Falls Traubengut durch Abtrift nachbarlicher Pflanzenschutzspritzung kontaminiert wurde, ist das Traubengut getrennt gelesen, verarbeitet und gekennzeichnet worden.
Es wurden 0.78 kg Kupfer pro Hektar für Pflanzenschutzspritzungen eingesetzt.
Es werden 32.18 kg Schwefel pro Hektar für Pflanzenschutzspritzungen eingesetzt.
Es werden keine Fallen gegen Wirbeltiere aufgestellt.
Es werden keine Ausrottungsaktionen vorgenommen.
In fünf Jahren wurden insgesamt 7.19 kg metallisches Kupfer pro Hektar eingesetzt.
In fünf Jahren wurden insgesamt 222.18 kg Schwefel pro Hektar eingesetzt.
Es werden keine Mittel gegen Drosophila Suzukii oder Rebzikaden eingesetzt.
Es werden keine Cu- oder S- Spritzmittelreste ins Feld oder ins Abwasser entsorgt.
Gegen Schadinsekten sind einzig Bakterienpräparate nach Anhang II der EU-DVO 889/2008, Pheromonfallen (stets mit Bedarfsnachweis!) sowie biodynamische Präparate zugelassen.
Die ökologische Ausgleichsfläche angrenzend an die Weinberge und im definierten Umkreis um die Weinberge erfüllt die Vorschriften.
Es werden keine Böschungen, Sträucher, Hecken oder Parzellenrändern abgebrannt.
Es wachsen durchschnittlich 6.00 Büsche pro Hektar inmitten der Reben.
Im Durchschnitt gibt es einen Hotspot mit Baum pro 3.00 Hektar Rebfläche.
Die maximale Distanz eines Rebstocks zum nächsten Baum beträgt 200.00 Meter.
Der Anteil der Blühflächen, die nicht vor dem 1. Juli gemulcht oder gemäht werden, beträgt 5.00 %.
Es werden mindestens 2 Massnahmen zum Schutz und zur Förderung seltener, gefährdeter und wertvoller Nutz- oder Wildtiere sowie ebensolcher Kultur- oder Wildpflanzen umgesetzt.
Der Wein wurde vor seiner Stabilisierung nicht mit Zitronensäure angesäuert.
Es wurde keine Ascorbinsäure verwendet.
Es wurden nur die in den Richtlinien definierten SO2-Formen verwendet.
Der Wein enthält 14.00 mg freies SO2 pro Liter.
Der Wein enthält 56.00 mg Gesamt-SO2 pro Liter.
Der Wein wurde nicht entsäuert, es wurde kein Kalziumkarbonat (CaCO3) eingesetzt.
Der Wein wurde mit 0.00 Gramm Weinsäure pro Liter angesäuert.
Der Korken wurde nicht sterilisiert, nicht bestrahlt, nicht mit Chlor gewaschenen, nicht gefärbt, nicht kolmatiert und besteht nicht aus Presskork oder aus Kunststoff.
Der Wein wurde unter Inertgasen N2, CO2 oder Ar gelagert.
Es werden keine ionisierenden Strahlungen und ionisierter Produkte verwendet.
Der Wein enthält kein Hühnereiweiss oder Eiklar.
Der Wein wurde nicht mit vegetabiler Gelatine behandelt.
Der Wein wurde nicht mit Milchprodukten geschönt.
Der Wein wurde nicht mit Bentonit behandelt.
Für den Wein wurde kein Tannin als Schönungsmittel verwendet.
Der Wein wurde nicht mit Siliziumdioxid/Kieselsol geschönt.
Der Wein wurde nicht mit Gummi arabicum behandelt.
Der Wein wurde nicht mit Kohlensäure versetzt.
Der Wein wurde nicht ultrafiltriert (unter 0,2 Mikrometer).
Der Wein enthält keine weiteren, hier nicht aufgeführten Hilfsstoffe oder aromatischen Zusätze.
Der Wein wurde nicht mit Hefesatz geschönt, weder aus dem eigenem Keller noch von anderen Biobetrieben.
Es wurde kein Kieselgur zur Filtrierung des Weines verwendet.
Es wurde kein Perlit zur Filtrierung des Weines verwendet.
Dieser Wein wurde mit asbestfreier Zellulose-Filterschicht gefiltert.
Es wurden 0.00 Gramm vegetabiler Aktivkohle pro Hektoliter Most oder Maische zugesetzt.
Die Maische wurde nicht oder auf höchstens 35°C erwärmt.
Der Wein wurde nach seiner Stabilisierung nicht mit Zitronensäure angesäuert.
Es wurden keine mit Pestiziden kontaminierte Trauben verwendet.
Die Trauben wurden nicht maschinell gelesen.
Das Pressen der Trauben bzw. Maische fand nicht mittels kontinuierlich arbeitenden Pressen statt.
Es wurden keine Vakuumverdampfer, Umkehrosmose oder Kryoextraktion eingesetzt.
Der Traubenmost wurde um 0.00 % Vol. mit biologischem Reinzucker oder Traubenmostkonzentrat angereichert.
Es wurden keine aromatisierten Zusätze ohne Deklaration eingesetzt.
Der Wein wurde nicht mit Holz-Staves, -Chips oder -Pulver aromatisiert.
Es wurden keine Reinzuchthefen und keine pektolytische Enzyme für die Vinifizierung verwendet.
Es wurden klassische Bakterienkulturen für die Weinbereitung verwendet.
Bei der Mischung von Weinen wurde jeweils der Wein mit der niedersten Stufe deklariert.
Der Wein wurde mit biologischen Hefenährstoffen auf Basis inaktivierter Heferinde behandelt.
Vor Einsetzen der alkoholischen Gärung wurde der Maische SO2 zugesetzt.

Speisenvorschläge:

Hähnchen mit Kartoffelpüree, Eintopf mit Linsen, Tomaten, Zwiebeln und Rindfleisch, katalanische Kichererbsen

Mit 16-18 °C servieren

Bis mindestens 2019 lagerfähig