Champagner-Methode

Das älteste, anspruchsvollste und edelste Verfahren zur Herstellung von Schaumwein ist die klassische Champagner-Methode (Méthode Champenoise, Méthode Classique). Die zweite Gärung, bei welcher die Perlen entstehen, findet in der Flasche statt und dauert etwa drei Wochen. Über Monate oder gar Jahre bleibt der Wein auf der Hefe in den zunächst flach liegenden Flaschen.

Am Schluss kommen die Flaschen zuerst in Schräglage, dann kopfüber ins Rüttelpult. Durch regelmässiges Drehen der Flaschen (rütteln) zieht sich die Hefe zusammen und setzt sich im Flaschenhals ab. Zum Entfernen der Hefe (Degorgieren) werden die Flaschenhälse in der Regel eingefroren und die Flaschen kurz geöffnet, so dass der Kohlensäuredruck den Hefesatz herauspresst. Der dabei resultierende Weinverlust wird mit der Versanddosage ersetzt. Dieses Wein/Zucker-Gemisch ist meist ein gut gehütetes Geheimnis, denn es bestimmt den Schaumweintyp (brut, sec, demi-sec usw.). Neben Champagner werden unter anderem Cremant, Cava und Winzersekt nach dieser klassischen Methode hergestellt.

Kostenfreier Versand ab 50 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

  • Rechnung Rechnung
  • Bankeinzug Bankeinzug
  • Mastercard Mastercard
  • VISA VISA
  • Paypal Paypal
  • SOFORT SOFORT

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe