Corbières AOP 2010

Roches d'Aric

Starke, regionstypische Rebstöcke fussen auf Kalksteingeröll und ergeben diesen tiefgründigen, vollmundigen Rotwein mit frischer Frucht und Finesse. Mehr lesen

Delinat-Stufe
Mehr anzeigen
Geschmack
Preis-Leistung
20 Kundenmeinungen

Degustationsnotiz

Leuchtendes, intensives Kirschrot; dezentes Bukett nach dunklen Beeren wie Waldbeeren und Cassis, würzig-mineralische Noten von Rauch, Menthol, Waldboden und Lakritze; weicher, frischer Auftakt, saftig-frische Fruchtaromen in Harmonie mit geschmeidigem, kräftigem Körper, ausgewogene und vielschichtige Struktur mit viel Tiefgang, feinkörniges, reifes Tannin, langer Abgang von hoher Konzentration

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>
Emil Hauser, Weinakademiker

Weingut

Jean & Paul Lignères

Region

Corbières

Alkohol
14.5 %
Säure
5.3 g/l
Restzucker
0.4 g/l

Mehr anzeigen

Analysedatum: 13.07.2012

Rebsorten

Carignan (55%)
Syrah (25%)
Grenache (20%)

Lagern

Bis mindestens 2016 lagerfähig

Verschluss

Kork

Vegan

ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Roches d'Aric

Eigentlich sind die beiden Brüder Jean und Paul Lignières aus dem Languedoc von Beruf Mediziner – Jean ist Dorfarzt in Moux und Paul Zahnarzt in Narbonne. Als es aber darum ging, das Weingut ihrer Eltern weiterzuführen, begann ihr Herz immer mehr für Wein statt Medizin zu schlagen. Heute sind sie beides: Arzt und Winzer – letzteres mit unglaublicher Passion.
Mehr lesen


In ihren Weinbergen am Fuss des Montagne d‘ Alaric wachsen alte, knorrige Buschreben auf Böden, die zu Abertausenden mit grossen Kalksteinen übersät sind. Kaum zu glauben, dass auf solchen «Geröllhalden» Spitzenweine wachsen können! Der Roches d‘ Aric zeigt aber eindrücklich, dass es möglich ist: Ein Languedoc-Wein dieser Preisklasse von so grossartiger Eleganz, Balance und Finesse ist äusserst selten. Ein Teil des Geheimnisses steckt im grossen Carignan-Anteil. Nur wenige Winzer wissen mit dieser anspruchsvollen, für das Corbières aber typischen Traubensorte so gekonnt umzugehen wie die beiden «Ärzte-Winzer».

Die ertragsmässig knapp gehaltenen Trauben werden von Hand gelesen, fein säuberlich sortiert und spontan mit Naturhefen im Edelstahltank vergoren. Durch einen bewusst langsamen Gärprozess gelingt es, die Aromen aus den Carignan-, Syrah- und Grenache-Trauben sanft und optimal zu extrahieren und auf den Wein zu übertragen. Der grösste Teil des Weines reift danach 12 Monate in Betontanks, ein kleiner Teil wird in gebrauchten französischen Barrique ausgebaut. Am Ende entsteht so eine perfekte Assemblage, die ungeschönt und ohne technische Filtration auf die Flasche gezogen wird.


Weniger anzeigen

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung