Corbières AOP 2020

Fons de Luc rosé

Louis Fabre fügt Grenache, Cinsault und Syrah zum schillernden Spasswein zusammen. Ein junger Rosé zum Verlieben.

13.60
12.60
Flasche 0.75 l ( 1.68 pro dl) inkl. MwSt, zzgl. Versand
Art.-Nr. 4126.20
6 Flaschen
    Sofort versandfertig, lieferbar in 2 bis 4 Werktagen
    portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Lachsrosa; Bukett nach Grapefruit und Himbeeren riechend, Noten von Agrumen und Marzipan; frischer Auftakt, am Gaumen aromatisch, konzentriert, finessenreich und harmonisch, schöner Schmelz; mineralische Anklänge begleiten den saftigen Abgang
Emil Hauser, Weinakademiker

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>

Steckbrief

Kategorie Rose
Land Frankreich
Region Corbières
Weingut GFA Fabre
Rebsorten Grenache (70%)
Cinsault (20%)
Syrah (10%)
Weinstil elegant
Trocken
Säurearm
Holzausbau Nicht-Barrique,
Lagern Bis mindestens 2024 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Analysedaten

Alkohol 13.0 %
Säure 4.8 g/l
Restzucker 1.5 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol: 13.00 % Vol
Gesamtsäure: 4.8 g/l
SO2 frei: 14.0 mg/l
SO2 gesamt: 46.0 mg/l
pH-Wert: 3.62
Flüchtige Säure: 0.36 g/l
Restzucker: 1.5 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.7 g/l
Fructose: 0.8 g/l
Trehalose: 0.11 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.42 g/% Alk
Glycerin: 5.72 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 0.01
Mannitol: 3.15
Sorbitol: 0.00
Inositol: 0.1 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.36 g/l
Milchsäure: 0.07 g/l
Apfelsäure: 2.89 g/l
Weinsäure: 2.32 g/l
Galacturonsäure: 0.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.51 g/l
Phosphat: 0.45 g/l
Citronensäure: 0.19 g/l
Alanin: 13.68
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 11.34
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 0.30
Aminobuttersäure: 3.65
Asparginsäure: 4.55
Pyroglutaminsäure: 0.00
Shikimisäure: 9.38
Gulonsärelact: 0.07

Analysedatum: 27.01.2021

Über diesen Wein

Fons de Luc rosé

Vignerons depuis 1605: Louis Fabre blickt auf eine lange Winzertradition zurück. Seine Familie bewirtschaftet seit Jahrhunderten Rebberge im Gebiet der Corbières. Durch eine Heirat Mitte des 19. Jahrhunderts kam das Château de Luc in den Familienbesitz. Es liegt an der Via Aquitania, dem römischen Verbindungsweg, der das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet.

Die Anlage von Château de Luc mit Teichen und Orangerie wirkt zeitlos, doch beim genauen Hinschauen entdeckt man, wie viel sich hier in den letzten Jahren verändert hat. Über Kilometer wurden unzählige Hecken, Sträucher und Bäume gepflanzt, meist entlang der Parzellenränder, aber auch als Unterbrechung innerhalb grosser Rebberge. Dadurch entstanden wertvolle Lebensräume für Flora und Fauna. So umsichtig wie in den Weingärten geht Louis Fabre auch im Keller ans Werk. Für seine jüngste Kreation Rosé Fons de Luc entschied er sich für drei traditionelle Sorten, einzeln vergoren und im Stahltank ausgebaut. Als die Zeit reif schien, begann Louis Fabre zu assemblieren. Die Cuvée enthält grösstenteils Grenache, der mit Cinsault und Syrah ergänzt wird – es ist ein Trio, das für Wohlklang sorgt. Louis Fabre nennt es Fons de Luc, er spielt damit auf eine Quelle in der Nähe des Château an, wo Kelten einst das Dorf Luc gegründet hatten.

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe