Valencia DOP 2017

Alagea

Die Finca Pago Casa Gran unweit von Valencia zählt zu den Drei-Schnecken-Betrieben, dies ist die höchste Stufe bezüglich Biodiversität. Mit dieser vollmundigen und geschmeidigen Rotweincuvée bringt Carlos Laso den Charakter der spanischen Levante ins Glas.

15.20
Flasche 0.75 l ( 2.03 pro dl) inkl. MwSt, zzgl. Versand
6 Flaschen
sofort lieferbar | portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Dunkles Kirschrot; reife Holunderbeeren, würzige Anklänge von Nelken, Zimt und etwas Vanille, dezent erdige Noten, Hauch von Leder; breiter, vollmundiger Ansatz, am Gaumen saftig und geschmeidig; Geschmack reifer Beeren, Eukalyptus, präsentes Tannin; würziger Nachklang
David Rodriguez, Weinakademiker

David Rodriguez,<span> Weinakademiker</span>

Steckbrief

Kategorie Rotwein
Land Spanien
Region Valencia
Weingut Pago Casa Gran S.L.
Rebsorten Syrah (50%)
Monastrell (30%)
Garnacha Tintorera (20%)
Weinstil komplex
Trocken
Säurearm
Histaminarm
Holzausbau Barrique
Lagern Bis mindestens 2023 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Analysedaten

Alkohol 14.5 %
Säure 5.3 g/l
Restzucker 2.8 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Gesamtsäure: 5.3 g/l
Alkohol: 14.50 % Vol
SO2 frei: 25.0 mg/l
SO2 gesamt: 64.0 mg/l
pH-Wert: 3.69
Flüchtige Säure: 0.42 g/l
Restzucker: 2.8 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 1.3 g/l
Fructose: 1.4 g/l
Trehalose: 0.14 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.64 g/% Alk
Glycerin: 9.25 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 0.05
Mannitol: 0.00
Sorbitol: 0.00
Inositol: 0.1 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.42 g/l
Milchsäure: 1.22 g/l
Apfelsäure: 0.17 g/l
Weinsäure: 1.55 g/l
Galacturonsäure: 0.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.16 g/l
Phosphat: 0.26 g/l
Citronensäure: 0.05 g/l
Alanin: 6.78
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 17.44
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 0.00
Aminobuttersäure: 14.25
Asparginsäure: 0.14
Pyroglutaminsäure: 0.02
Shikimisäure: 16.25
Gulonsärelact: 0.00

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 3.3 mg/l
Phenylethylamin: 0.8 mg/l
Putrescin: 10.0 mg/l
Cadaverin: 2.5 mg/l

Analysedatum: 10.12.2019

Über diesen Wein

Alagea

Carlos Laso macht halbe-halbe. Auf rund 50 Hektar seiner Finca Pago Casa Gran gedeihen Reben, die anderen 50 Hektar sind bewaldet oder es werden Granatäpfel, Mandeln und Oliven produziert. Und dass sich die immer vielfältigere Natur auf die Weinqualität abfärbt, davon ist Carlos Laso überzeugt. Der jüngste Wein Alagea, eine raffinierte Cuvée, ist sein Beweis.

Carlos Laso staunt selber, wir rasch sich die einst kargen Rebberge in blühende Weingärten verwandelt haben. Seine Finca Pago Casa Gran unweit Valencias zählt zu den Drei-Schnecken-Betrieben, dies ist die höchste Stufe bezüglich Biodiversität. Seit 2005 lässt Carlos die Begrünung stehen. Zwar trocknet sie im Sommer aus, blüht aber während des Winters auf. Carlos Laso ist überzeugt, dass diese natürliche Konkurrenz den Reben förderlich ist. Zu Beginn wurde er dafür von den Nachbarn ausgelacht, unterdessen hat er aber einige Nachahmer gefunden. Die vielfältigen Massnahmen haben zu markanten Verbesserungen geführt, allem voran in den Syrah-Anlagen. Das Wachstum der Rebe hat sich beruhigt und der Stock sich auf Klasse statt Masse eingestellt. Syrah bildet zusammen mit den autochthonen Sorten Monastrell und Garnacha Tintorera die Basis seines Alagea.

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

mit SSL-Verschlüsselung