Rioja DOCa 2017

Las Cepas Carcabo Reserva

Las Cepas Carcabo Reserva: reichhaltiger Rioja aus den Händen von Alberto und Santiago Ramirez. Ein reines Vergnügen.

EUR 25.50
Flasche 0.75 (EUR 34.00/ l) , inkl. MwSt, Lieferung portofrei, Artikelnummer 2710.17
6 Flaschen
    Sofort versandfertig, lieferbar in bis Werktagen
    portofrei ab 0 Euro

Degustationsnotiz

Tiefes Holunderrot, im Bukett reife Waldbeeren und florale Anklänge, Noten von Pinienharz und Röstkaffee; seidenweicher Ansatz, druckvoll am Gaumen, etwas Wacholder, Gewürznoten und Kaffee, präsentes, feinkörniges Tannin; schöne Länge

David Rodriguez, Weinakademiker (12.07.2023)

David Rodriguez, Weinakademiker

Mehr Weine von diesem Weingut:

28%
Restposten

Reinsortiger Garnacha uralter Reben, gereift in der Höhe, von Hand geerntet und [...]

Delinat-Stufe:
Rotwein / Spanien / Rioja

Chamarito Rockero

Vino de Altura Rioja DOCa 2020

EUR 14.50 EUR 10.40
Flasche 0.75 l – EUR 13.87/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Aus der Rioja stammt vermehrt auch interessantes Weisses. Ein Beispiel dafür ist der [...]

Delinat-Stufe:
Weisswein / Spanien / Rioja

Saltón Rockero

Rioja DOCa 2022

EUR 8.50
Flasche 0.75 l – EUR 11.33/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Reinsortiger Garnacha uralter Reben, gereift in der Höhe, von Hand geerntet und [...]

Rotwein / Spanien / Rioja

Chamarito Rockero

Vino de Altura Rioja DOCa 2021

EUR 14.50
Flasche 0.75 l – EUR 19.33/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Rares aus der Rioja: In dieser roten Cuvée vermählt Alberto Ramírez Graciano und [...]

Delinat-Stufe:
Rotwein / Spanien / Rioja

Las Cepas Manvuelta

Rioja DOCa 2017

EUR 44.00
Flasche 0.75 l – EUR 58.67/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Auszeichnungen:

Challenge Millésime Bio
Silber 2022
(Jahrgang 2016)

Steckbrief

Kategorie Rotwein
LandSpanien
RegionRioja
WeingutLas Cepas
Rebsorten Graciano (60%)
Garnacha (40%)
Alkohol15.0 %
Weinstil opulent
Histaminarm
Säurearm
Trocken
Holzausbau Barrique-Ausbau, OHNE Holz-Chips
LagernBis mindestens 2028 lagerfähig
VerschlussKork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF-Format
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Las Cepas Carcabo Reserva

Rioja, der berühmte Rotwein, wird traditionellerweise mehr oder weniger lang in Barriques ausgebaut. Könner wie Alberto Ramírez wägen feinfühlig ab, was für ihre Weine das Beste ist. Das ist abhängig vom Traubengut, welches von Anbauweise, Boden und Klima geprägt wird. Entscheidend ist auch die Sortenmischung. Alles über einen Leisten schlagen? Geht bei Alberto nicht.

Was wäre Alberto Ramírez’ Kellerkunst ohne seinen Bruder Santiago, der die Weingärten sorgfältig und umsichtig pflegt! Denn im Rebberg muss beginnen, was leuchten soll im Keller. Santiago legt bei seiner Arbeit grossen Wert auf die Förderung der Artenvielfalt, und die Begrünung der Weingärten ist bei ihm sakrosankt. So kann es durchaus vorkommen, dass die «cepas», die Rebstöcke, im grünen Meer zeitweise zu versinken drohen. Die Ernten der Graciano- und Garnacha-Trauben kommen getrennt in den Keller und werden auch separat vinifiziert. Die Weine reifen anschliessend in neuen und gebrauchten Barriques. Während den folgenden Monaten verkostet Alberto Ramírez immer wieder Fass für Fass, um sich zu vergewissern, dass sich der Rotwein dorthin entwickelt, wo er ihn haben möchte, dass er harmonisch reift, dass er sich rundet und schliesslich bereit ist für die Abfüllung. Dies dauerte im Fall von Alberto Ramírez’ Carcabo drei Jahre, dreimal länger als dies für eine Reserva nötig ist.

Genusstipps

Optimaler Genuss bei 16-18 °C

Passt zu:
Vegetarische Schnitzel aus roter Beete mit Maronenknödel und Salat, geschmortes Hänchen aus dem Römertopf

Kundenbewertungen

Geschmack
Preis-Leistung

«Opulent und fein zugleich»

Bewertet von Konrad W. am 09.10.23.

Große Präsenz von der vielschichtigen Duft-Aromatik über das druckvolle Mundgefühl bis hin zum spritig-samtigen Abgang. Alles gerade noch soweit strukturiert und eingebunden, um nicht als übertrieben, ausufernd, bezeichnet werden zu müssen. Gehörig abgelüftet, aber dabei nicht zu warm geworden, ist er mit seinen 15-Vol-Prozent auch als Solo-Drink angenehm, an dem man wie an einem Brandy nippen mag. Als Kneipwein eher nicht, da alsbald zu kräftig. Essensbegleiter für würziges. Unterm Strich bestätigt mir auch dieses Toastholz-Aromenpotpourri wieder einmal: Mein Ding sind eher die klaren nordischeren Roten, gern reinsortig, gern etwas „blasser“ zwar, dafür aber weniger aufgedonnert, Holz wenn überhaupt nur sehr zurückhaltend eingesetzt. Wein eben.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Dieser Artikel hat erst wenige Bewertungen.

Bewertungen des vorherigen Jahrgangs ansehen

Geschmack
Preis-Leistung

«nachbestellt»

Bewertet von gluggediglugg...burps! am 22.03.23.

wg. "eh nicht schlecht". bissi sauer für zack gluck gluck. zum was zu essen dazu allemal prima prima. schoene flasche.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«top»

Bewertet von Berglerin am 25.08.23.

einer der besten Rioja wo wir getrunken haben.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«ein Traum »

Bewertet von Berglerin am 01.04.23.

Ein sehr intensiver, schwerer Wein. Ein Spanier zum verlieben, Mein absoluter Favorit ❤️

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Edgard Lienhart am 22.03.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Eldelpueblo am 08.02.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Camille am 04.02.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Corky am 28.10.22.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Marcel Lehmann am 18.12.21.

Geschmack
Preis-Leistung

«einfach genial»

Bewertet von am 12.10.21.

Geschmack
Preis-Leistung

«Feiner, vollmundiger Wein»

Bewertet von Ursula Rey am 02.06.21.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Bruno Bertschi am 03.04.21.

Geschmack
Preis-Leistung

«Mmmmh-naja»

Bewertet von am 24.03.21.

Für den hohen Alkoholgehalt hätte ich etwas mehr Komplexität erwartet.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Aventajado»

Bewertet von Chris S. am 21.03.21.

Sangliches Duett von Garnacha und Graciano.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Top»

Bewertet von THB am 10.03.21.

Super Rioja

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Opulenter Spanier»

Bewertet von Greoj am 04.02.21.

Sehr feiner Wein. Den 2014 fand ich noch besser.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Kräftiger Spanier»

Bewertet von Greoj am 04.02.21.

Sehr feiner Wein kann. Ich finde der 2014 war noch besser.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Ferdinand Flury am 19.04.20.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von daniel1 am 15.01.20.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Greoj am 15.01.20.

Geschmack
Preis-Leistung

«Super Rotwein aus der Rioja»

Bewertet von Gianni am 04.11.19.

Ein harmonischer Wein, welcher herrlich zu unserem Suppenhuhn passte. Der Preis entspricht dieser Weinqualität.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Maczange am 27.10.19.

Geschmack
Preis-Leistung

«Ausgezeichnet!»

Bewertet von Martin E. aus O. am 07.04.21.

Toller Rioja und in seiner Qualität den Preis wert

Ein Kunde fand diese Bewertung hilfreich.
Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Hervorragend.»

Bewertet von Beatrice Scherrer am 27.11.19.

Wunderbarer Wein. Vollmundig. Einfach toll.

Ein Kunde fand diese Bewertung hilfreich.
Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Analysedaten

Alkohol15.0 %
Säure4.9 g/l
Restzucker1.2 g/l

Mehr Info

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol:15.00 % Vol
Gesamtsäure:4.9 g/l
SO2 frei:18.0 mg/l
SO2 gesamt:124.0 mg/l
pH-Wert:3.80
Flüchtige Säure:0.72 g/l
Restzucker:1.2 g/l
Relative Dichte:0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose:0.2 g/l
Fructose:0.9 g/l
Glycerin:10.30 g/l

Säuren

Essigsäure:0.72 g/l
Milchsäure:1.28 g/l
Apfelsäure:0.05 g/l
Weinsäure:1.72 g/l
Citronensäure:0.05 g/l
Shikimisäure (rel. Fläche):25.00

Allergene

Histamin:7.0 mg/l

Analyse Wein

Gesamtalkohol:122.5 g/l
Reduktone :9 mg/l

Datum: 12.07.2023

Delinat-Stufe

Bewertung nach Delinat-Richtlinien: 0 Schnecken