Rioja DOCa 2016

Las Cepas Manvuelta

Rares aus der Rioja: In dieser roten Cuvée vermählt Alberto Ramírez Maturana Tinta und Graciano. Nach zweijähriger Reife im kleinen Holzfass entsteht eine lagerfähige Cuvée mit beeindruckender Tiefe und Komplexität.

49.50
Flasche 0.75 l ( 6.60 pro dl) inkl. MwSt, zzgl. Versand
Art.-Nr. 2713.16
6 Flaschen
    Sofort versandfertig, lieferbar in 2 bis 4 Werktagen
    portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Dichtes, intensives Schwarzrot; Noten von schwarzen Johannisbeeren, Kräutern und Mokka; wuchtiger Ansatz, geschmeidig, beeindruckende Tiefe und Komplexität, präsentes, reifes Tannin; mineralischer Ausklang, gutes Lagerpotenzial


David Rodriguez, Weinakademiker

David Rodriguez,<span> Weinakademiker</span>

Prämierungen

Mundusvini BioFach: Gold 2020 Mundusvini BioFach
Gold 2020

Steckbrief

Kategorie Rotwein
Land Spanien
Region Rioja
Weingut Union Familiar de Agricultores Las Cepas S.L.U.
Rebsorten Graciano (60%)
Maturana Tinta (40%)
Weinstil opulent
Säurearm
Trocken
Histaminarm
Holzausbau Barrique
Lagern Bis mindestens 2029 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Analysedaten

Alkohol 15.5 %
Säure 5.1 g/l
Restzucker 1.3 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Gesamtsäure: 5.1 g/l
Alkohol: 15.50 % Vol
SO2 frei: 16.0 mg/l
SO2 gesamt: 78.0 mg/l
pH-Wert: 3.66
Flüchtige Säure: 0.69 g/l
Restzucker: 1.3 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.2 g/l
Fructose: 1.0 g/l
Trehalose: 0.12 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.64 g/% Alk
Glycerin: 9.72 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 0.24
Mannitol: 2.05
Sorbitol: 0.00
Inositol: 0.1 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.69 g/l
Milchsäure: 0.74 g/l
Apfelsäure: 0.05 g/l
Weinsäure: 1.74 g/l
Galacturonsäure: 0.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.63 g/l
Phosphat: 0.38 g/l
Citronensäure: 0.12 g/l
Alanin: 14.99
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 0.00
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 0.18
Aminobuttersäure: 8.25
Asparginsäure: 1.95
Pyroglutaminsäure: 0.00
Shikimisäure: 18.48
Gulonsärelact: 0.07

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 4.0 mg/l
Phenylethylamin: 3.3 mg/l
Putrescin: 14.1 mg/l
Cadaverin: 2.9 mg/l

Analysedatum: 24.11.2020

Über diesen Wein

Las Cepas Manvuelta

Alberto Ramírez roter Manvuelta vereint zwei Sorten: Graciano und Maturana Tinta. Der Weinname erinnert an das Handwerk, wie es noch sein Vater pflegte. Manvuelta meint das Pflanzen von Reben ohne technische Hilfsmittel. Das sind Tempi passati. Eine Renaissance erlebt hingegen die Sorte Maturana Tinta, jedenfalls in den vielfältigen Weingärten der Gebrüder Ramírez.

Alberto Ramírez’ grosse Leidenschaft sind alte, in Vergessenheit geratene Sorten wie die Maturana Tinta. Ursprünglich stammt sie aus Frankreich, wo sie unter dem Namen Trousseau Noir bekannt ist. Obwohl die rote Sorte spät austreibt, ist sie früh reif. Dank phenolischem Reichtum ist Maturana Tinta ganz besonders gut für den langen Fassausbau geeignet. Aromatisch erinnert sie mit der ausgeprägten, reifen Cassisnote an Cabernet Sauvignon kalifornischer Prägung. Über 60 000 Hektar  erstrecken sich die Weinberge in der Rioja, und nur auf wenigen wird Maturana Tinta kultiviert. In Alberto Ramírez Cuvée liegt ihr Anteil bei 40 Prozent, auf Graciano entfällt der grosse Rest. Der Most des Graciano vergärt – im Gegensatz zum stahltankvergorenen Maturana Tinta – in Betontanks, bei beiden jedoch erfolgt die malolaktische Gärung in neuen Barriques. Nach der Cuvéetierung reift der Manvuelta während zweier Jahre im kleinen Eichenfass.

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe