Châteauneuf-du-Pape AOP 2016

Domaine de Beaurenard - Boisrenard

Ein Lagenwein aus Châteauneuf-du-Pape: Daniel und Frédéric Coulons Meisterstück aus uralten Reben.

65.00
Flasche 0.75 l ( 86.67 pro l) inkl. MwSt, Lieferung portofrei
Art.-Nr. 2502.16
6 Flaschen
    Sofort versandfertig, lieferbar in 3 bis 6 Werktagen
    portofrei ab 0 Euro

Degustationsnotiz

Intensives Kirschrot; Bukett mit Noten von Kirschen, Waldbeeren, Pflaumen und Brombeeren, Anklänge von Teer und Zartbitterschokolade; weicher Auftakt, am Gaumen aromatisch, saftig, kräftig, vielschichtig und mineralisch, markantes Tannin; langes Finale


Emil Hauser, Weinakademiker

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>

Prämierungen

International WineReport 2019
97/100 Punkte
Robert Parker 2018
96/100 Punkte
Wine Spectator 2018
96/100 Punkte

Steckbrief

Kategorie Rotwein
Land Frankreich
Region Châteauneuf-du-Pape
Weingut Domaine de Beaurenard
Rebsorten Grenache (70%)
andere Rebsorten (30%)
Weinstil opulent
Aromatik Holznoten, erdig, würzig
Biodynamisch
Säurearm
Trocken
Histaminarm
Holzausbau Barrique
Lagern Bis mindestens 2030 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Analysedaten

Alkohol 15.0 %
Säure 5.0 g/l
Restzucker 0.5 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol: 15.00 % Vol
Gesamtsäure: 5.0 g/l
SO2 frei: 19.0 mg/l
SO2 gesamt: 59.0 mg/l
pH-Wert: 3.62
Flüchtige Säure: 0.49 g/l
Restzucker: 0.5 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.2 g/l
Fructose: 0.2 g/l
Trehalose: 0.09 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.66 g/% Alk
Glycerin: 10.08 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 2.59
Mannitol: 10.53
Sorbitol: 10.34
Inositol: 0.6 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.49 g/l
Milchsäure: 0.93 g/l
Apfelsäure: 0.31 g/l
Weinsäure: 2.01 g/l
Galacturonsäure: 0.00 mg/l
Bernsteinsäure: 1.22 g/l
Phosphat: 0.28 g/l
Citronensäure: 0.10 g/l
Alanin: 3.64
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 0.93
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 2.09
Asparginsäure: 0.00
Aminobuttersäure: 3.82
Pyroglutaminsäure: 12.11
Shikimisäure: 3.03
Gulonsärelact: 0.00

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 11.9 mg/l
Phenylethylamin: 1.2 mg/l
Putrescin: 10.9 mg/l
Cadaverin: 1.7 mg/l

Analysedatum: 30.01.2020

Über diesen Wein

Domaine de Beaurenard - Boisrenard

Boisrenard ist die Toplage der Domaine de Beaurenard – und das seit 1695! Ihr kommt denn auch eine besondere Pflege zu. Für die Bearbeitung werden Pferde eingesetzt, dies ist besonders schonend für Boden und Luft. Und Tiere gehören in den Rebberg. Davon war schon Rudolf Steiner überzeugt, und er gab dem in seinem landwirtschaftlichen Kurs auch Ausdruck. 

Der Vegetationsverlauf 2016 war präzise so, wie es Daniel und Frédéric Coulon ganz besonders mögen. Langsame, gleichmässige Reifung bei ausgewogenen Temperaturen und die Bildung von genügend Säure, damit der Wein bei aller Fülle auch frisch wirkt. In der Lage Boisrenard mit ihren 70- bis 100-jährigen Rebstöcken stehen bunt durcheinander alle 13 Sorten, die für die Kelterung eines roten Châteauneuf-du-Pape zugelassen sind. Der Hauptanteil liegt allerdings beim Grenache, auf ihn entfallen rund zwei Drittel. Bereits während der Handernte findet die Selektion statt. Jeder Vendageur trägt zwei Kessel mit sich: einen für den Topwein Beaurenard, den andern für die andern Abfüllungen. Der Hektarertrag liegt bei 15 bis 20 Hektolitern. Vergoren wird der Most mit safteigenen Hefen, nach rund 30 Tagen ist die Zeit reif fürs Abpressen. Anschliessend reift der Wein 18 Monate in  1200-Liter-Eichenholzfässern vom österreichischen Fassbauer Stockinger.

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe