Deutscher Qualitätswein, Mosel 2017

bee Honigberg Riesling sur lie Selection

Aus Steillagen mit Schieferböden stammen die Riesling-Trauben für den auf der Hefe ausgebauten «bee Honigberg» von Timo Dienhart.

14.00
13.00
Flasche 0.75 l ( 1.73 pro dl) inkl. MwSt, zzgl. Versand
6 Flaschen
sofort lieferbar | portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Leuchtendes Hellgelb; Bukett nach Pfirsich und Aprikose duftend, würzige Honignoten; frischer Auftakt, am Gaumen saftig und aromatisch, elegante Struktur; mineralische, fast salzige Anklänge begleiten den anhaltenden Abgang
Emil Hauser, Weinakademiker

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>

Steckbrief

Kategorie Weisswein
Land Deutschland
Region Mosel-Saar-Ruwer
Weingut Weingut zur Römerkelter
Rebsorten Riesling (100%)
Weinstil leicht
Holzausbau Nicht-Barrique, Ohne Chips
Lagern Bis mindestens 2022 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Analysedaten

Alkohol 12.0 %
Säure 7.7 g/l
Restzucker 9.2 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Gesamtsäure: 7.7 g/l
Alkohol: 12.00 % Vol
SO2 frei: 14.0 mg/l
SO2 gesamt: 113.0 mg/l
pH-Wert: 3.38
Flüchtige Säure: 0.10 g/l
Restzucker: 9.2 g/l
Relative Dichte: 1.0000 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.8 g/l
Fructose: 8.4 g/l
Trehalose: 0.08 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.72 g/% Alk
Glycerin: 8.64 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 8.04
Mannitol: 36.43
Sorbitol: 2.14
Inositol: 0.5 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.10 g/l
Milchsäure: 0.79 g/l
Apfelsäure: 2.93 g/l
Weinsäure: 2.45 g/l
Galacturonsäure: 1.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.73 g/l
Phosphat: 1.51 g/l
Citronensäure: 0.27 g/l
Alanin: 0.00
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 17.67
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 0.00
Aminobuttersäure: 0.00
Asparginsäure: 0.00
Pyroglutaminsäure: 6.32
Shikimisäure: 18.37
Gulonsärelact: 30.18

Analysedatum: 26.11.2018

Über diesen Wein

bee Honigberg Riesling sur lie Selection

Der Honigberg im Gebiet der Mittelmosel gilt als exzellente Rieslinglage. In den von Schiefer geprägten Rebbergen selektioniert Timo Dienhart Trauben, deren Saft er lange auf der Hefe im Holzfass ausbaut. So entsteht ein Weisswein von Rasse und Klasse. Er widmet ihn den Bienen, die sich in seinen blühenden Parzellen besonders wohlzufühlen scheinen.

Die Edition «bee» mit der fliegenden Biene auf dem Etikett ist der Fachsimpelei von zwei Freunden zu verdanken. Als nämlich Timo Dienhart mit Andreas Thran aus Trier durch die summenden Rebzeilen des Honigbergs streifte, kamen sie auf das Bienensterben zu sprechen. So entstanden Name und Logo. Eine Abfüllung der Serie stammt vom Honigberg, der bekanntesten Lage in der Gemeinde Maring-Noviand, sie liegt in einem kleinen Seitental unweit der Mosel. Dienharts Rebberge haben für Bienen eine ganz besondere Anziehungskraft. Durch seine ausgetüftelten Einsaaten hat der Winzer die Vielfalt der Flora sichtbar erhöht. Timo Dienhart und Andreas Thran waren sich rasch einig, dass die «Bienenweine» spontan vergoren und lange auf der Hefe (sur lie) ausgebaut werden sollen, denn das verspricht geschmackliche Vielfalt und Fülle. Ein Teil des 2017er reifte zudem im grossen Holzfass, was die Komplexität zusätzlich erhöhte.

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

  • Rechnung Rechnung
  • Mastercard Mastercard
  • VISA VISA
  • Paypal Paypal

Sicher einkaufen

mit SSL-Verschlüsselung

6 Flaschen