Valenica DO 2018

Moscamón Perlwein

Prickelnd, aromatisch und erfrischend: Dieser peppige Perlwein aus der spanischen Rosado-Hochburg harmoniert besonders gut zu diversen Empanadas (gefüllte Teigtaschen).

15.20
Flasche 0.75 l ( 2.03 pro dl) inkl. MwSt, zzgl. Versand
6 Flaschen
sofort lieferbar | portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Funkelndes Himbeerrosa, filigranes Perlenspiel; fruchtiges Bukett mit rotbeerigen Aromen sowie Anklängen von Pfirsich und Orangenblüten; lieblicher Auftakt, lebhaft und erfrischend, begleitet von angenehmer, feiner Mousse und einem Hauch Grapefruit; ausgewogen und süffig

David Rodriguez, Weinakademiker

David Rodriguez,<span> Weinakademiker</span>

Steckbrief

Kategorie Schaeumer
Land Spanien
Region Valencia
Weingut Pago Casa Gran S.L.
Rebsorten Monastrell (80%)
Moscatel (20%)
Weinstil lieblich
Histaminarm
Holzausbau Nicht-Barrique,
Lagern Bis mindestens 2021 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Analysedaten

Alkohol 11.0 %
Säure 5.8 g/l
Restzucker 26.6 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Gesamtsäure: 5.8 g/l
Alkohol: 11.00 % Vol
SO2 frei: 10.0 mg/l
SO2 gesamt: 105.0 mg/l
pH-Wert: 3.23
Flüchtige Säure: 0.17 g/l
Restzucker: 26.6 g/l
Relative Dichte: 1.0000 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 13.0 g/l
Fructose: 13.6 g/l
Trehalose: 0.15 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.45 g/% Alk
Glycerin: 5.12 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 0.00
Mannitol: 9.14
Sorbitol: 8.80
Inositol: 0.5 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.17 g/l
Milchsäure: 0.17 g/l
Apfelsäure: 2.28 g/l
Weinsäure: 2.90 g/l
Galacturonsäure: 0.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.50 g/l
Phosphat: 0.18 g/l
Citronensäure: 0.21 g/l
Alanin: 3.97
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 14.48
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 2.78
Aminobuttersäure: 0.00
Asparginsäure: 1.84
Pyroglutaminsäure: 0.00
Shikimisäure: 0.00
Gulonsärelact: 7.29

Allergene

Histamin: unter Messgrenze

Analysedatum: 08.05.2019

Über diesen Wein

Moscamón Perlwein

Was für ein faszinierendes Perlenspiel die Schaumweine dieser Welt doch bieten. Nicht nur das Auge freut sich daran, auch dem Gaumen gefällt’s, und die Seele erfrischt’s. Moscamón hat Carlos Laso seinen lachsrosa-farbenen Perlwein getauft. Die Trauben stammen aus Weingärten, die er mit Hingabe hegt und pflegt, und er setzt viel daran, dass sie immer noch vielfältiger werden.

Carlos Laso investiert in die Biodiversität. So reifen in seinen Weingärten nebst Oliven auch Granatäpfel, Mandeln und Aprikosen. Bei den Pflanzungen wird er von staatlichen Förderprogrammen unterstützt. Zudem sorgen spezielle Samenmischungen für eine buntere Begrünung, und ein neu angelegtes Becken macht, dass es nicht an Wasser fehlt. Aber Carlos Laso ist ja nicht nur Landschaftsgärtner, er ist auch Weinproduzent, und auch in diesem Bereich sucht er nach neuen Möglichkeiten. Moscamón ist ein Beispiel dafür. In ihm vereint er zwei einheimische Sorten, rote Monastrell und weisse Moscatel, zu einem peppigen Perlwein. Der Hauptanteil liegt bei der Monastrell. Die Trauben werden nach wenigen Stunden abgepresst, so erhält der Wein sein prächtiges Lachsrosa. Die aromatische Moscatel steuert die Duftigkeit bei. Vor der Abfüllung wird die Cuvée mit etwas Kohlensäure aufgeprickelt.

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

  • Rechnung Rechnung
  • Mastercard Mastercard
  • VISA VISA
  • Paypal Paypal

Sicher einkaufen

mit SSL-Verschlüsselung