Bodega Volvoreta

Ihr Spitzenwein trägt den Namen Volvoreta was auf galizisch Schmetterling bedeutet. Das kleine Bioweingut der Familie Alfonso in Sanzoles im Nordwesten von Spanien (Kastilien und León) steht exemplarisch für die Delinat-Philosophie, die darauf abzielt, dass wieder mehr Schmetterlinge in den Weinbergen fliegen. Es war das allererste Gut, das die höchste Stufe der ökologischen Ansprüche von Delinat (3 Schnecken) erfüllte.

volvoreta-a02c8-3.jpg

Wilder Thymian lockt einen Schmetterling an.

Vater Antonio, Tochter Maria und Sohn David kultivieren ihre 15 Hektar Reben in der kleinen Appellation Toro mit äusserst bescheidenen Mitteln. Ihr grosses Plus ist die einzigartige Biodiversität. Steineichen, Olivenbäumen, Mandeln und Obstbäume sowie wilde Kräuter und Blumen säumen die fast ganzjährig begrünten Weinberge. Die Bemühungen, möglichst viel Natur im Weinberg zu haben, wurden 2009 mit dem Biodiversitätspreis des spanischen Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt belohnt.

volvoreta-a02c6-1.jpg

Wilder Lavendel und Steineichen säumen die Weinberge von Volvoreta.

Auf sandigen, mit Kiesel versetzten Böden wächst Tinta de Toro, die ursprünglichste aller Tempranillo-Sorten. Die Ertragsmenge wird bewusst klein gehalten. Geerntet wird von Hand. Im Keller werden die Trauben spontan mit Wildhefen vergoren. Auf Schönung, Stabilisierung und Filtration wird verzichtet. Dieser kompromisslose Pakt mit der Natur ermöglicht Weine, denen auch der berühmte Weinkritiker Robert Parker hohen Respekt zollt. Schon mehrmals hat er den Volvoreta Probus mit mehr als 90 Punkten geadelt.

volvoreta-a02c7-2.jpg

Delinat-Winzerberater Daniel Wyss (links) lässt sich von David, Maria und Antonio Alfonso die grossartige Biodiversität auf dem Weingut Volvoreta zeigen.

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe