Exklusive Wein- und Genussreise von Porto nach Madrid

28. September bis 5. Oktober 2025

weinreisen/weinreise-madrid-douro.jpg

In Porto mündet er in den Atlantik - mit rund 900 km Länge der drittlängste Fluss der Iberischen Halbinsel. Auf 2080 Meter Höhe entspringt er in den Picos de Urbión. Der Duero, spanisch, respektve der Douro, portugiesisch. Dieser reizvollen Flusslandschaft folgen wir auf der abwechslungsreichen Reise und machen Bekanntschaft mit naturverbundenen Winzern, kulturellen Sehenswürdigkeiten und regionstypischen Speisen. Die Reise beginnt am Sonntag, 28. September 2025 in Porto und endet am Sonntag, 5. Oktober 2025 in Madrid.

Reiseleitung: Martin Schäppi, Yvonne Berardi (Teil Spanien), Emil Hauser (Teil Portugal)
Gruppengrösse: 10 bis 18 Personen
Preis pro Person: € 2560,– (Basis Doppelzimmer); Zuschlag Einzelzimmer: € 356,-

Hier finden Sie die Bilder der Delinat-Weinreise Madrid–Porto 2018:

Delinat Weinreise Madrid-Porto 2018

Programm

Tag 1: Sonntag, 28. September 2025
Willkommen in Porto

Weinreise Madrid, Tag 1

Sie reisen individuell nach Porto. Wie empfehlen Ihnen, ein paar Tage vorher in Porto anzureisen (siehe Informationen in Kapitel Zusatznächte). Portugal ist ein attraktives und gastfreundliches Reiseland - auch ohne portugiesische Sprachkenntnisse werden Sie hier nicht verhungern. Die ältere Generation hat in der Schule Französisch gelernt, die Jungen sprechen Englisch. Aber auch ohne gemeinsame Sprachkenntnisse lohnt es sich, in Porto mindestens einen Zusatztag für eigene Entdeckungen einzuplanen. Und Lissabon ist von Porto mit dem Zug ohne Umsteigen in 3 Stunden erreichbar und lässt sich ebenfalls gut auf eigene Faust erobern.

Die bezaubernde Hafenstadt Porto gehört mit ihren historischen Gebäuden und Kulturdenkmälern zum UNESCO-Welterbe. Zu den Highlights der zweitgrössten Stadt Portugals gehören die beeindruckende Kathedrale, der Torre dos Clérigos und die berühmten Portweinhäuser, die den Hang von Vila Nova de Gaia dominieren.

Wir treffen uns um 15.30 Uhr in unserem zentral in der Altstadt gelegenen Hotel Carris Porto Ribeira. Reiseleiter Martin Schäppi stellt Ihnen hier bei einem Apéro das Reiseprogramm im Detail vor und Sie lernen die Mitreisenden kennen. Von hier ist fast alles in Fusswegdistanz zu erreichen. Auf einen Spaziergang mit unserer deutschsprachigen Guide Luisa lernen wir die Stadt näher kennen. Dabei machen wir Halt in einigen Restaurants oder Bars, um lokale Leckereien zu porobieren.

In der Musik des Fado, so sagt man, spiegle sich die portugiesische Seele. Schwer und ernsthaft handelt der Fado von starken Gefühlen, von Liebeleien und dem Ende der Liebe, von Verrat, Eifersucht, Rache und Unglück. Nach Möglichkeit organisieren wir einen Abendausklang mit einer Live-Fado-Show in einem typischen Fado-Lokal etwas abseits der ausgetretenen Touristenströme (Optionale Kosten, vor Ort bezahlbar).

Tag 2: Montag, 29. September 2025
Findlinge erklimmen und ab in die Portwein-Bar

Weinreise Madrid, Tag 2

Nach dem Frühstück und knapp zwei Stunden Busfahrt erwarten uns António Lopes Ribeiro und Sara Dionísio auf ihrem eigenen Weingut Casa de Mouraz in Tondela im Weinbaugebiet Dão. Das Winzerpaar führt uns durch die Weinberge, die zwischen ausgedehnten Pinien-, Kork-, Steineichen- und Kastanienwäldern eingebettet und teilweise von haushohen Findlingen durchsetzt sind. Wir lernen die autochthonen Traubensorten Touriga Nacional & Co. sowie das Prinzip des hier noch stark verbreiteten Gemischten Satzes kennen. Unterwegs lassen wir uns an einem schönen Platz nieder und geniessen gemeinsam mit António und Sara ein feines Picknick mit regionalen Spezialitäten. Dazu verkosten wir die Weine von Casa de Mouraz.

Das Weingut Casa de Mouraz und einige Rebberge wurden 2017 ein Raub der Flammen als in ganz Portugal heftige Waldbrände tobten. Wir beobachten, wo und wie sich die Kulturen von selbst erholt haben und wo nichts mehr zu retten war.

Am späteren Nachmittag führt uns unser Bus weiter flussaufwärts dem Douro entlang. Unser Tageziel ist Peso da Régua. Im Städtchen am Ufer des Douro übernachten wir zwei Nächte in einem charmanten, familiengeführten Hotel. Abendessen in Fussdistanz einem guten Restaurant mit lokaler Küche.

Tag 3: Dienstag, 30. September 2025
Maria und ihre Liebe zu Portweinen

Weinreise Madrid, Tag 3

Maria Pinta ist verantwortlich für Handel und Tourismus auf den beiden Weingüter Quinta das Lamelas und Quinta do Mourão. Die Weingüter produzieren nicht nur exzellente Portweine, sondern auch andere traditionelle Douro-Weine.

Nach dem Frühstück und einer kurzen Busfahrt spazieren wir (total maximal 1 Stunde) gemächlich zu unserem Ziel der heutigen Exkursion: Maria entführt uns in einen alten Keller, in dem 100 und mehr Jahre alte Weine lagern und Hektik und Erschütterungen draussen bleiben sollen. Wir degustieren 20-, 30- und 40-jährige Tawny-Porto direkt ab Fass als unverschnittene Mutterweine. Aufgrund der Farbe lässt sich nicht mehr unte-scheiden, ob die Basis Weiss- oder Rotwein war. Wir vergleichen die Weine mit den schlussendlich abgefüllten, verschnittenen 20-, 30- und 40-jährigen Tawny-Ports. (Nicht im Delint-Sortiment). Diese Degustation geht weit über normale Portwein-Besuche hinaus.

Beim Mittagessen kommen wir langsam zurück in die reale Welt und schliessen das Mahl mit portugiesischem Käse, begleitet von Vintage-Port. Am späteren Nachmittag kommen wir zurück in unser Hotel. Es bleibt Zeit für eine Siesta oder für eigene Entdeckungen in Regua. Das Abendessen geniessen Sie heute individuell nach ihrem Gusto.

Wenn Sie jedoch Lust dazu haben, etwas zu tun, was man nicht jeden Tag tut: Optional und nicht im Reisepreis inkludiert, haben wir einen Tisch reserviert im Restaurant DOC in Folgosa. Die kreative Küche von Küchenchef Rui Paula ist ganz auf den Eigengeschmack der regionalen Produkte ausgerichtet. Der in Porto geborene Küchenchef ist einer der bekanntesten Namen und Gesichter der portugiesischen Küche. Er sagt: «Meine Küche hat eine emotionale Wurzel, eine Verbindung zum kulturellen Kontext. Unser Universum ist Trás-os-Montes, Alto Douro und das Douro Litoral. Im Grunde genommen ist Essen ein Akt der grundlegenden Befriedigung. Aber eine Mahlzeit sollte mehr sein als das. Es sollte eine sinnliche und kulturelle Erfahrung sein.»
Das Restaurant im zeitgenössischen Stil liegt direkt am Douro und verfügt über eine attraktive Terrasse mit Blick auf den Fluss. Es liegt rund 12 km von unserer Unterkunft in Peso da Régua entfernt. Wir bringen Sie mit dem Taxi hin. Sie tauchen ein in die sinnliche und kulturelle Erfahrung eines Gourmet-Menus in sieben Gängen mit sieben korrespondierenden Weinen. Das Taxi holt Sie nach dem Essen wieder ab. Der Preis dieses Genuss-Pakets beträgt pro Person € 250 für das vegetarische Menu und € 265 für das Menu mit Fisch und Fleisch.
Die Platzzahl ist beschränkt. Wenn Sie sich diesen Genuss nicht entgehen lassen wollen, melden Sie sich schon heute an. Die Anmeldung gilt natürlich nur, wenn die Reise wie geplant durchgeführt werden kann.

Übernachtung in unserem Hotel in Peso da Régua.

Tag 4: Mittwoch, 1. Oktober 2025
Rita und ihr gemischter Satz

Weinreise Madrid, Tag 4

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus weiter flussaufwärts durch die überwältigende Landschaft. Im archäologisch bedeutenden Foz Côa machen wir Station und be-sichtigen das architektonisch und inhaltlich beeindruckende Museum.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erwartet uns Winzerin Rita Marques. Ihr Weingut liegt im Gebiet des Douro Superior, unweit der Grenze zu Spanien. Typisch sind heisse und trockene Sommer. Obwohl das Bächlein Ribeira da Teja um Rita Marques’ terrassierte Weinberge fliesst, müssen die Reben ums Wasser kämpfen. Dabei sind sie gezwungen, tief zu wurzeln, was wiederum die Ausdruckskraft des Weines erhöht, und so ist auch derrote Mixtur ein ausgesprochen raffiniertes Gewächs. Dazu trägt das biblische Alter der Rebstöcke bei, der Durchschnitt liegt bei 90 Jahren, sowie der Anbau im Gemischten Satz. Darunter versteht man, dass in derselben Parzelle unterschiedliche Sorten nebeneinanderstehen und deren Trauben zur selben Zeit geerntet und miteinander gekeltert werden, das sind im Falle von Mixtur mehr als ein halbes Dutzend. Der Ausbau erfolgt während 20 Monaten in französischen Barriques, die Hälfte davon ist Neuholz. Nach dieser Reifezeit wird der rote Douro unfiltriert abgefüllt.

Am späteren Nachmittag wird es landschaftlich immer wilder. Hoch oben in einer fast menschenleeren Gegend auf einem Hochplateau kurz vor der Grenze zu Spanien beziehen wir unser Quartier für eine Nacht: dezentral und im ganzen Dorf verteilt sind wir in komfortabel renovierten Häusern und Wohnungen untergebracht. Zum Abendessen treffen wir uns im Dorfzentrum von Castello Rodrigo und geniessen lokale Speisen.

Tag 5: Donnerstag, 2. Oktober 2025
Fernandos 100 Jahre alte Buschreben

Weinreise Madrid, Tag 5

Nach dem Frühstück führt uns unser Bus schon bald über die Grenze zu Spanien in die Region Salamanca. Nebst Weinbau steht die Region auch für Schinken. Mit noch intakten Geschmacksknospen weiht uns Don José Antonio in die Geheimnisse des Jamón Ibérico ein. In den Weiten der Sierra de Francia besuchen wir seine Schweine auf der Weide und lernen in einer geführten Degustation die Qualitätsstufen des edlen Schinkens kennen. Das iberische Schwein unterscheidet sich äusserlich vom normalen Hausschwein durch die meist dunklere Hautfarbe.

Es gibt Flecken auf der Erde, deren natürliche Schönheiten sich kaum in Worte fassen lassen. Fernando Maillo Ferrán kommt von so einem Ort und wir besuchen ihn heute. Sein Weingut Viñas del Cámbrico liegt abgeschieden in der wilden Landschaft in der Sierra de Francia gut 200 Kilometer westlich von Madrid. Hier nutzt er zusammen mit Betriebsleiter Alberto Martin die optimalen Voraussetzungen für Qualitätsweinbau, um aussergewöhnliche Tropfen zu keltern. Die Weingärten verteilen sich in einer weitgehend unberührt gebliebenen Landschaft auf 130 verschiedene kleine Parzellen auf denen autochthone Sorten wie Rufete und lokale Varianten von Garnacha (Calabres) und Tempranillo, hier auch Aragonez genannt. Fernandos Buschreben, die ältesten sind über 100 Jahre alt, wachsen auf Schiefer-, Granit- und Kalkböden. Wer so viel Aufwand betreibt, behandelt die Trauben besonders behutsam. Fernando hat seine Kellerei so konzipiert, dass auf Pumpen verzichtet und ausschliesslich mit Hilfe der Schwerkraft Wein erzeugt werden kann. Nach der Vinifizierung reifen die Weine in Barriques aus französischer Eiche. Um den Charakter nicht zu verfälschen, wird auf jegliche Art von Stabilisierung oder Filterung verzichtet.

Die Weine von Cámbrico sind keine Alltagsweine. Sie wollen entdeckt werden. Bei Mittagessen auf dem Weingut führen uns der Winzer Fernando Maillo Ferrán behutsam ein in die Welt der eigenständigen, tanninreichen Weine mit grossem Aromenreichtum und viel Lagerpotenzial.

Am späteren Nachmittag geht die Reise weiter ins charmate Städtchen Zamora direkt am Ufer des Duero. In der Altstadt von Zamora beziehen wir für zwei Nächte Quartier. In Fusswegdistanz lassen wir uns später mit einem feinen Abendessen verwöhnen. Vom Hotel aus lassen sich bequem Sehenswürdigkeiten und Kunstschätze von Zamora und Umgebung entdecken. 1976 wurden Szenen des Spielfilms Robin und Marian mit Sean Connery und Audrey Hepburn vor der Festung Zamora gedreht.

Tag 6: Freitag, 3. Oktober 2025
Wilde Natur und Wein aus Amphoren

Weinreise Madrid, Tag 6

Nach dem Frühstück Weiterfahrt ins Weinbaugebiet Toro, wo wir in Sanzoles das Bioweingut der Familie Alfonso besuchen. Ihr Spitzenwein, der schon mehrmals mit 90 und mehr Parker-Punkten ausgezeichnet wurde, trägt den Namen Volvoreta, was «Schmetterling» bedeutet. Die kleine aber aussergewöhnliche Bodega steht exemplarisch für die Delinat-Philosophie, die darauf abzielt, dass wieder mehr Schmetterlinge in den Weinbergen fliegen. Es war das allererste Gut, das die höchste Delinat-Qualitätsstufe von 3 Schnecken erfüllte. Auf sandigen, mit Kiesel versetzten Böden wächst in wilder Natur und reicher Biodiversität die Tinta de Toro, die ursprünglichste aller Tempranillo-Sorten. Direkt vor Ort verkostet, schmecken die Weine der Familie Alfonso besonders gut.

Nach dem Mittagessen bei der Familie Alfonso lassen wir uns Zeit und entdecken die typischen dörflichen Strukturen von Sanzoles. In der Cafébar werden wir automatisch zum dörflichen Gesprächsthema und steigen dann über die steilen handgehauenen Stufen in den alten Keller der Familie.

Zamora ist bekannt für seineSchafskäse Zamorano D.O.P. Wir legen in der Familienkäserei einen Halt ein. In traditioneller Handwerkskunst entstehen hier authentische kastilische Käse aus roher Schafsmilch - weder pasteurisiert noch homogenisiert. Wir lassen uns in die Geheimnisse der Käse einweihen.

Gegen Abend kommen wir zurück in unser Hotel in Zamora. Zum Abendessen spazieren wir in ein Restaurant in einer alten Getreidemühle am Flussufer des Duero und lassen uns verwöhnen. Maria Alfonso, die Winzerin, die wir heute kennengelernt haben, wird uns nochmals mit ihren Weinen verwöhnen. Übernachtung in Zamora.

Tag 7: Samstag, 4. Oktober 2025
Auf ins Weissweinparadies Rueda

Weinreise Madrid, Tag 7

Nach dem Frühstück fahren wir im Bus weiter zum Weingut Menade in der bekannten spanischen Weissweinregion Rueda. Ausgezeichnete Terroirbedingungen und die beiden weissen Traubensorten Verdejo und Sauvignon Blanc sind dafür verantwortlich, dass die Rueda heute zu den dynamischsten und erfolgreichsten Weinregionen Spaniens gehört. Die Rebberge der Hochebene sind teilweise mit grossen Kieselsteinen aus dem Flussgeschiebe des Duero übersät – ein Bild das an das Weingebiet Châteauneuf-du-Pape erinnert.

Richard Sanz von der Bodegas Menade zeigt uns den modernen Betrieb mit dem Ver-suchsgarten sowie ihren alen Weinkeller aus dem 19. Jahrhundert in La Seca. Selbstverständlich kosten wir das Wein-, Bier- und Olivenöl-Sortiment und stärken uns mit feinen Häppchen.

Am späteren Nachmittag geht die Reise weiter nach Madrid. Hier beziehen wir unser Hotel und begeben uns anschliessend mit Anne Wieging auf einen abendfüllenden Stadt- und Tapas-Spaziergang. Anna, die gebürtige Münsterländerin, lebt seit 2006 in Madrid und weiss, wo es die ganz speziell feinen Dinge zu geniessen gibt. So lernen wir auf ei-nem Rundgang durch ein paar typische Kneipen und Tavernen einige Spezialitäten kennen, zum Beispiel edle Eichelschinken und leckere Garnelen aus Huelva. Gleichzeitig lernen wir einige Ecken und Facetten der Stadt kennen.

In einem kleinen Tablao, abseits der grossen Touristenströme, lassen wir den Abend mit Flamenco ausklingen – spanischer kann man den Abend in Madrid gar nicht abschliessen. Optionale Kosten, vor Ort bezahlbar. Übernachtung in Madrid.

Tag 8: Sonntag, 5. Oktober 2025
Auf Wiedersehen Madrid!

Weinreise Madrid, Tag 8

Nach dem Frühstück ist spätestens 11 Uhr Check-out im Hotel. Sie beginnen Ihr individuelles Anschlussprogramm.

Reiseleitung

Martin SchäppiMartin Schäppi, Jahrgang 1962, begleitet Sie auf der ganzen Reise und ist für alle Ihre Anliegen erste Anlaufstelle. Als Reisender auf der Suche nach dem Guten und Rechten ist ihm kein Markt zu weit weg und kein Rebberg zu steil. Weinberater Gastrosuisse, Marketingleiter mit eidgenössischem Diplom, Mitglied bei Slow-Food, seit 2009 bei Delinat. Wein-Reiseerfahren in Spanien, Frankreich, Portugal, Österreich und der Schweiz.

Yvonne BerardiYvonne Berardi, Jahrgang 1961, hat italienische Wurzeln und begleitet Sie auf der ganzen Reise als welt- und sprachgewandte Reiseleiterin und Übersetzerin. Die freiberufliche Fotografin hat mehrere Jahre in Mittelamerika gelebt und ist oft in romanischsprachigen Ländern unterwegs.

Emil HauserEmil Hauser, Weinakademiker, seit bald 20 Jahren bei Delinat als Einkäufer für Weine aus Portugal, Frankreich, Österreich und Deutschland zuständig. Mit allen Winzerinnen und Winzern, welche wir auf dieser Reise besuchen, verbinden ihn ein vertrauensvolles und engagiertes Verhältnis. Er freue sich darauf, sie Ihnen persönlich näher zu bringen.

Bei Fragen oder Unsicherheiten erreichen Sie den Reiseleiter Martin Schäppi per E-Mail martin.schaeppi@delinat.com oder per Telefon +41 (0)71 227 63 34

Leistungen

Weinreise Madrid, Leistungen

Die Reise wird mit 10 bis maximal 18 Teilnehmern durchgeführt. Programmänderungen aufgrund örtlicher oder meteorologischen Gegebenheiten sowie Änderungen bei der Reiseleitung sind möglich. Aus Rücksicht auf die anderen Reisegäste und weil einige Gaststätten und Hotels Tiere nicht erlauben, ist es leider nicht möglich, Hunde und andere Tiere mit auf die Reise zu nehmen.

Im Reisepreis von € 2560,- sind enthalten:

  • 7 Übernachtungen (Basis Doppelzimmer) in gehobenem Standard mit Verpflegung in Vollpension mit Frühstück, Mittagsimbiss und mindestens dreigängigem Abendessen, 1 Abend ohne Abendessen
  • Mittag- und Abendessen inklusive Wein (1/2 Flasche pro Person), Wasser und Kaffee
  • Alle Eintrittsgelder, Besuch und Führung mit Weindegustationen – alle Partner werden für Zeit und Material fair entschädigt
  • Alle Transporte ab Porto und bis Madrid in einem den engen Strassenverhältnissen angepassten modernen Bus, auf dem technisch neusten Stand
  • Reiseleitung während der ganzen Reise durch Martin Schäppi (Delinat) und Yvonne Berardi beziehungsweise Emil Hauser (Delinat) unter Einbezug der örtlichen Spezialisten und Winzer
  • Etwa 6 Wochen vor der Reise erhalten Sie ein ausführliches Programm mit der detaillierten Wegbeschreibung zum Hotel in Porto
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Individuelle An- und Rückreise
  • Zusätzliche Getränke
  • Allfälliger Einzelzimmer-Zuschlag: € 356,- für die 7 Übernachtungen
  • Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung

Zusatznächte Porto und Madrid

Verlängerungsnächte in unseren Hotels in denen wir als Gruppe untergebracht sind, reservieren wir Ihnen gerne zu unseren Selbstkosten:

In Porto
Hotel Carris Porto Ribeira, Rua do Infante D. Henrique 1, 4050-296 Porto

Preis für Doppelzimmer für 2 Personen/Nacht 213.50 € inkl. alle Taxen, inkl. Frühstück.
Preis für Einzelzimmer für 1 Person/Nacht 189.00 € inkl. alle Taxen, inkl. Frühstück.

In Madrid
Hotel Intur Palacio San Martin, Plaza San Martín 5, 28013 Madrid

Preis für Doppelzimmer für 2 Personen/Nacht 296.00 € inkl. alle Taxen, inkl. Frühstück.
Preis für Einzelzimmer für 1 Person/Nacht 264.00 € inkl. alle Taxen, inkl. Frühstück.

Hinweis zu den Essenszeiten

In Spanien und Portugal geniesst man das Abendessen zwischen 20 und 22 Uhr. Vor 20 Uhr bekommt man in einem Restaurant schwerlich etwas zu essen. Mittagessen zwischen 12 und 14 Uhr.

Anforderungen

Um den hohen Erlebniswert dieser Reise zu geniessen, ist Freude an Kultur, Tafelfreuden, Wein, Winzern und Weinbereitung Grundvoraussetzung. Wir sind mehrfach zu Fuss auf steilen Kellertreppen und steilen Hängen im Rebberg unterwegs. Beachten Sie bitte, dass in den Kellern und Rebgärten keine Sitzgelegenheiten vorhanden sind und die Degustationen oft im Stehen genossen werden. Die Weinberg-Expeditionen finden bei jedem Wetter statt. Bitte rüsten Sie sich allwettertauglich aus. Nur die Hotel in Madrid und Porto sind mit einem Lift ausgestattet.

Für die Einreise benötigen Bürger aus EU-Ländern einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, Schweizer Bürger eine gültige Identitätskarte oder Reisepass.

Sollte ein Teilnehmer diese Voraussetzungen nicht erfüllen, so ist die Reiseleitung befugt, eine Teilnahme abzulehnen. Die Kosten für ein allfälliges Ersatzprogramm oder Rückreisekosten gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis wird nicht zurückerstattet.

Durchführung der Reise

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis sechs Wochen vor Reisebeginn vom Veranstalter abgesagt werden. In der Regel können wir Ihnen aber bereits einige Monate vor Reisebeginn mitteilen, ob die Reise stattfindet. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, werden Sie benachrichtigt.

Reisekosten

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer gebuchten Reise und es wird eine Anzahlung (20% des Reisepreises) innerhalb von 30 Tagen fällig. Die Restzahlung (80% des Reisepreises) wird 60 Tage vor der Reise fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt in Euro, für Gäste aus der Schweiz erfolgt die Umrechnung in CHF. Es steht Ihnen frei, Anzahlung und Restzahlung in einer Summe zu überweisen.

Rücktrittskosten

Wenn die Reise nicht wie geplant angetreten werden kann, wird folgende pauschalisierte Entschädigung in Prozent des Reisepreises fällig:

  • bis 45 Tage vor Reiseantritt: 20%
  • ab 44. Tag bis 22. Tag vor Reiseantritt: 40%
  • ab 21. Tag bis 8. Tag vor Reiseantritt: 60%
  • ab 7. Tag bis 1. Tag vor Reiseantritt oder bei Nichtantritt: 80%
Als Stichtag für die Berechnung der Frist gilt der Eingang der Rücktrittserklärung. Der Kunde kann bis zum Reisebeginn eine Ersatzperson stellen, die an seiner Stelle Rechte und Pflichten übernimmt. Die Ersatzperson ist uns vor der Reise anzuzeigen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Reiserücktrittskosten-Versicherung

Gegen zusätzliche Bezahlung einer Gebühr von 2,5% des Gesamtpreises können Sie von unserem Annullationsschutz profitieren. Er garantiert Ihnen für den Fall einer Annullation infolge unvorhersehbarer Ereignisse (Krankheit, Unfall, Todesfall oder andere wichtige Gründe, die den Antritt der Reise unzumutbar machen), dass Ihnen nur € 25 Annullationskosten verrechnet werden. Den Rest erstatten wir gegen schriftlichen Nachweis des Annullationsgrundes zurück.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne angebotene Reiseleistungen nicht in Anspruch (infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen) so besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung des Reispreises.

Wein- und Genussreise von Porto nach Madrid

28.09.2025 bis 05.10.2025

Anmelden

Zur Buchung

Alle Weinreisen