Qualitätswein Burgenland 2009

Meinklang Grüner Veltliner

Grüner Veltliner liegt im Trend. Kein Wunder, denn er vereint Aromenreichtum und klare Struktur in vollkommener Harmonie.

Degustationsnotiz

Leuchtendes, helles Gelb mit grünlichen Reflexen; dezentes Bukett nach Ananas, Litschi, Zitrusfrüchten und Birne, typische Pfefferlnote; frischer Auftakt, saftige Säure in Harmonie mit elegantem, geschmeidigem Körper, am Gaumen aromenreich mit mineralischen Anklängen, nuancenreicher, verspielter Abgang
Emil Hauser, Weinakademiker

Emil Hauser, Weinakademiker
Expovina: Silber 2010 Expovina
Silber 2010
BioFach: Gold 2009 BioFach
Gold 2009
(Auszeichnung für Jahrgang 2007)

Steckbrief

Kategorie Weisswein
LandÖsterreich
RegionBurgenland
WeingutWeingut Meinklang
Rebsorten Grüner Veltliner (100%)
LagernBis mindestens 2012 lagerfähig
VerschlussKork

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Meinklang Grüner Veltliner

Feucht startete das Weinjahr 2009 am Neusiedlersee. Doch dem regenreichen März folgte ein trockener Frühling – perfekt für die Blüte der Reben. Wie im Bilderbuch dann der Sommer, sonnig und warm, belebt durch regelmässige kurze Niederschläge. Vorbeugend gegen Pilze genügten Spritzungen mit Teesud aus Ackerschachtelhalm und Brennessel. Die bereits kühleren Nächte Ende August verlangsamten das Wachstum der Reben – die sonnigen Tage förderten dagegen die Traubenreife. Dank nur einem kleinen Regenguss konnte die Ernte im September frei bestimmt werden. So entschieden sich Angela und Werner Michlits für zwei Durchgänge: Viele fleissige Hände pflückten vom 8. bis 10. September die früher reifen Trauben, gefolgt von der Schlussernte am 26. September.
((Zwischentitel))
Frisch und sortentypisch
Bei der Gärung vertraut das junge Winzerpaar auf die natürlichen, im Weinberg vorkommenden Hefen. Über Nacht lassen sie die Maische stehen, um sie früh morgens sanft zu pressen. Der Jungwein wird durch Absetzen und Abstich geklärt. Dabei lässt man die Trubstoffe und Hefezellen im Gärtank zu Boden sinken, bevor der Jungwein in ein anderes Gefäss abgezogen wird. Bis Januar ruhten die Weine in Edelstahltanks; wichtig, denn so reift und entwickelt sich der Wein ungestört. Damit Aromen und Struktur optimal erhalten bleiben, wurde der Wein anschliessend mit Bentonit, einem natürlichen Tonmineral, geschönt und über Zelluloseschichten sanft filtriert. Das Resultat: ein sortentypischer, frischer Wein von beeindruckender Aromenvielfalt.

Genusstipps

Bei 8-10 °C geniessen

Passt zu:
Backhendl, Wiener Schnitzel, Spargel, gebratener Fisch wie z.B. Lachsforelle, gedämpfter Süsswasserfisch wie z.B. Zander

Rezeptempfehlung:

Wiener Schnitzel

Kundenmeinungen

Diesen Artikel bewerten

Bewertung schreiben

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von pj am 03.01.11.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Colibri am 01.01.11.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Martin E. aus O. am 22.12.10.

Alle Bewertungen ansehen

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Maco2000 am 22.12.10.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von monalisa am 16.12.10.

Alkohol11.5 %
Säure6.3 g/l
Restzucker1.2 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Analysedatum: 18.05.2016

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe