Château Richard Cuvée Noble 50 cl

Saussignac AC 2009

Weingut:
Region:
Jahrgang:
Geschmack:
Preis-Leistung:
1 Kundenmeinung anzeigen
Bewertung schreiben

Kurz und knapp

Dessertwein aus der Region Saussignac: Diese veritable Symphonie von feinsten Aromen setzt jeder Mahlzeit eine würdige Krone auf.
Mehr lesen

Produkt-Datenblatt (PDF)

EUR 16.80
Flasche 0.50 l (EUR 33.60 pro l)
Alle Preise inkl. MwSt, zzgl. Versand
Art.-Nr. 8516.09
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Weinabo kennenlernen


Gern beraten wir Sie am Telefon: 07621-16775-0 (Montag - Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr)

Über diesen Wein

Richard Doughty, in den 1980er-Jahren nach Frankreich eingewanderter Engländer, absolvierte seine Lehr- und Wanderjahre mitunter auf dem renommierten Château d'Yquem. Später verwirklichte er seinen Traum und kaufte mit Château Richard ein Weingut in der Region Saussignac, einer kleinen, hoch gelegenen, hügeligen Appellation für süssen Weisswein in unmittelbarer Nähe zum bekannten Sauternes. Hier hegt und pflegt er die durchschnittlich 45 Jahre alten Weissweinreben mit viel Liebe und Hingabe.
Mehr anzeigen


Hinter seiner Cuvée Noble steckt enorm viel Aufwand. Die Trauben werden in bis zu acht Durchgängen von Hand gelesen. Und zwar immer nur gerade jene, die dank dem natürlichen Morgennebel von der begehrten Edelfäule (Botrytis) befallen sind. Dieses Ernteprozedere kann sich über einen ganzen Monat erstrecken.

Die Gärung überlässt Richard Naturhefen. Den Jungwein baut er während 18 Monaten ausschliesslich in gebrauchten französischen Barriques aus. Damit übertrifft er die in Sauternes übliche Ausbauzeit von einem Jahr deutlich. Weil er kein neues Holz verwendet, werden die subtilen Aromen aus den Trauben nicht von störenden Holz- und Vanillenoten überdeckt. Ungeschönt und nur sanft filtriert wird der edle Saft in Flaschen gefüllt. Ein herrlich aromatischer, frischer Dessertwein, der vielen Gewächsen aus der berühmten Nachbarregion Sauternes problemlos die Stange halten kann.


Weniger anzeigen

Degustationsnotiz

Helles Goldgelb; Bukett nach getrockneten Pfirsichen und Aprikosen, Noten von Honig und Kräutern; frischer Auftakt, am Gaumen süssliche Aromen gepaart mit lebendiger Frische, vielschichtige Struktur, mineralische Anklänge, langer Abgang
Emil Hauser, Weinakademiker

Rebsorten

Semillon (50%)
Muscadelle (35%)
Sauvignon Blanc (15%)

Lagern

Bis mindestens 2020 lagerfähig

Verschluss

Kork

Biozertifikat:

FR-BIO-01

Analysedaten

Alkohol 11.5 %
Säure 5.9 g/l
Restzucker 199.0 g/l

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol: 11.50 % Vol
Gesamtsäure: 5.9 g/l
SO2 frei: 29.0 mg/l
SO2 gesamt: 175.0 mg/l
pH-Wert: 3.80
Flüchtige Säure: 1.43 g/l
Restzucker: 199.0 g/l
Relative Dichte: 1.0800 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 94.1 g/l
Fructose: 105.4 g/l
Trehalose: 0.57 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: unter Messgrenze
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 1.56 g/% Alk
Glycerin: 17.67 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 27.53
Mannitol: 81.50
Sorbitol: 46.79
Inositol: 1.0 g/l

Säuren

Essigsäure: 1.43 g/l
Milchsäure: 0.56 g/l
Apfelsäure: 1.20 g/l
Weinsäure: 0.67 g/l
Galacturonsäure: 1.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.45 g/l
Phosphat: 0.86 g/l
Citronensäure: unter Messgrenze
Alanin: 22.92
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 0.00
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 0.00
Asparginsäure: 9.02
Aminobuttersäure: 0.00
Pyroglutaminsäure: 0.00
Shikimisäure: 707.17
Gulonsärelact: 0.00

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 0.0 mg/l
Phenylethylamin: 0.0 mg/l
Putrescin: 0.0 mg/l
Cadaverin: 0.0 mg/l

Analysedatum: 10.11.2015

Es sind erst wenige Bewertungen zu diesem Jahrgang abgegeben worden. Schreiben Sie Ihre Bewertung zu diesem Produkt!

Bewertungen:

Geschmack
Preis-Leistung

«Ein Traum von Dessertwein»

Diesen französischen Dessertwein haben wir zu sizilianischen Süssigkeiten kombiniert. Einverstanden, es war ziemlich süss. Auf der anderen Seite vermochte der Saussignac mit seiner herausragenden Frische und Eleganz alle zu begeistern.

Bewertet von snoopy61 am 25.11.15.
Hilfreich für 3 von 4 Kunden.

Bewertung nach Delinat-Richtlinien: 0 Schnecken

Die Delinat-Biorichtlinien sind die strengsten Europas. Sie basieren auf einem Modell mit drei Qualitätsstufen: Die Minimalanforderungen werden mit 1 Schnecke ausgezeichnet, 3 Schnecken gibts für das höchste Niveau. Schon die unterste Stufe mit 1 Schnecke ist in den meisten der über 100 Richtlinienpunkte deutlich strenger als EU-Bio.

Die Deklaration der Richtlinien für dieses Weingut ist noch nicht abgeschlossen.

Speisenvorschläge:

Fruchtdessert, Blauschimmelkäse, Gemüse-/Fleischpastete, Aprikosen-Tarte, süsses Hefegebäck

Mit 10-12 °C servieren

Bis mindestens 2020 lagerfähig