Dão DOC 2020

Casa de Mouraz - terreno2

Portugal im Steigflug: Alte autochthone Rebstöcke auf Granit- und Kalkböden ergeben wenig aber hocharomatische Trauben. António Lopes Ribeiro verwandelt sie in einen Wein mit unvergleichlichem Bukett, kraftvollem Körper und feinen Röstaromen.

EUR 23.50
Flasche 0.75 (EUR 31.33/ l) , inkl. MwSt, Lieferung portofrei, Artikelnummer 2817.20
6 Flaschen
    Sofort versandfertig, lieferbar in bis Werktagen
    portofrei ab 0 Euro

Degustationsnotiz

Kirschrot; Bukett mit Zwetschgen und Brombeeren, Noten von Mokka, Unterholz, Tabak und Teer; weicher Auftakt, am Gaumen aromatisch und saftig, komplexe, elegante Struktur, schöner Schmelz, feinkörniges Tannin; anhaltender Abgang


Emil Hauser, Weinakademiker (09.11.2023)

Emil Hauser, Weinakademiker

Mehr Weine von diesem Weingut:

Dão-Weine zählen zu den traditionsreichsten Portugals. António Lopes Ribeiro und [...]

Rotwein / Portugal / Dão

António Lopes Ribeiro Tinto

Dão DOC 2021

EUR 13.90
Flasche 0.75 l – EUR 18.53/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen
20%
Restposten

Pedra da Mulher, eine Cuvée traditionsreicher Sorten, wie das so typisch ist für das [...]

Rotwein / Portugal / Dão

Casa de Mouraz Pedra da Mulher

Dão DOC 2019

EUR 22.50 EUR 18.00
Flasche 0.75 l – EUR 24.00/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen
22%
Restposten

Dão für Feintrinker: Casa de Mouraz’ Weisswein aus der Lage Vinha do Martingo.

Weisswein / Portugal / Dão

Casa de Mouraz Vinha do Martingo branco

Dão DOC 2021

EUR 13.50 EUR 10.50
Flasche 0.75 l – EUR 14.00/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen
20%
Restposten

Weine aus dem Dão zählen zu den traditionsreichsten Portugals. António Lopes Ribeiro [...]

Rotwein / Portugal / Dão

Carumas tinto

Dão DOC 2021

EUR 12.90 EUR 10.30
Flasche 0.75 l – EUR 13.73/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Steckbrief

Kategorie Rotwein
LandPortugal
RegionDão
WeingutCasa de Mouraz
Rebsorten Touriga Nacional (60%)
Jaen (30%)
andere Rebsorten (10%)
Alkohol13.5 %
Weinstil komplex
Histaminarm
Säurearm
Trocken
Holzausbau Barrique-Ausbau
LagernBis mindestens 2026 lagerfähig
VerschlussKork

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF-Format
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Casa de Mouraz - terreno2

António Lopes Ribeiro und Sara Dionísio verdanken wir seit Jahren Gewächse, in denen sich die traditionsreiche Weinbaukultur des Gebiets von Dão widerspiegelt. Die Güte ihrer Lagen und die umsichtige Art und Weise, wie sie diese pflegen, sind spürbar, etwa im «terreno2», einer Cuvée von Trauben zweier Rebberge aus den Sorten Touriga Nacional, Jaen und anderen mehr.

Die Trauben, die den «terreno2» ausmachen, stammen aus zwei Lagen mit unterschiedlicher Bodenzusammensetzung: aus der Vinha do Carregal, einem Rebberg mit Granit- und Sandboden, und aus der Vinha da Serra, einer terrassierten Steillage mit lehmhaltigem Schiefer- und Quarzitboden. Der erste Bodentyp begünstigt einen eleganten, filigranen Weinstil, der zweite einen voluminösen, strukturreichen. Der Most aus der Vinha do Carregal wird bei kühlen Temperaturen im Stahltank vergoren, die Mazeration dauert nur kurz, auf Umpumpen wird soweit möglich verzichtet. Damit strebt António Lopes Ribeiro Elegantes, Aromaintensives an. Der Most des zweiten Rebberges wird in traditionellen Betontanks vergoren, die Mazeration dauert lange, der Most wird umgepumpt, so entsteht Kräftiges, Strukturreiches. Vor dem Ausbau wird assembliert, also zusammengeführt. Ein Teil reift während eines Jahres in gebrauchten Barriques, ein Teil in Betontanks.

Genusstipps

Optimaler Genuss bei 16-18 °C

Passt zu:
Gedünstete Fenchel, im Ofen gebackenes Geflügel, gebratene Kartoffeln, Pilzgerichte, Kaninchenragout und würzige Fleischgerichte aller Art.

Kundenbewertungen

Geschmack
Preis-Leistung

«Markant überraschend»

Bewertet von Konrad W. am 01.02.24.

Meinetwegen all das im Bukett, was die Degustationsnotiz zu finden meint, warum nicht noch Saffianleder und Asche von Garriguekräutern ? … Jedenfalls vielschichtig, füllig. Dabei aber ausgewogen, mit einem gewissen noblen Understatement statt erwarteter südländischer Übertreibungen. Insgesamt eher angenehm herb. Gut säurestrukturiert. Großer Schlussakkord im langen samtig-kräftigen Abgang.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«casa de mouraz»

Bewertet von Anonym am 16.04.24.

Leider finde ich diesen Wein mit durchschnittlichem Geschmack preislich viel zu hoch

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Elisabetta am 10.04.24.

Geschmack
Preis-Leistung

«Konsistenz und Geschmack überragend. »

Bewertet von Anonym am 15.01.24.

Am nächsten Tag noch besser als am ersten. Muss etwas Luft dran um ihn zu öffnen. Er hat nicht so vielschichtige Aromen aber die pelzige vollmundigkeit und das dunkle beerenaroma sind extraklasse. Hinzu kommt gleichzeitig diese besondere frische. In dieser Preisklasse hab ich noch nie etwas besseres getrunken.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Supernase am 14.01.24.

Dieser Artikel hat erst wenige Bewertungen.

Analysedaten

Alkohol13.5 %
Säure5.4 g/l
Restzucker0.7 g/l

Mehr Info

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol:13.50 % Vol
Gesamtsäure:5.4 g/l
SO2 frei:18.0 mg/l
SO2 gesamt:78.0 mg/l
pH-Wert:3.50
Flüchtige Säure:0.54 g/l
Restzucker:0.7 g/l
Relative Dichte:0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose:0.2 g/l
Fructose:0.6 g/l
Glycerin:8.22 g/l

Säuren

Essigsäure:0.54 g/l
Milchsäure:1.21 g/l
Apfelsäure:0.40 g/l
Weinsäure:2.47 g/l
Citronensäure:0.05 g/l
Shikimisäure (rel. Fläche):10.00

Allergene

Histamin:unter Messgrenze

Analyse Wein

Reduktone :8 mg/l
Gesamtalkohol:108.4 g/l

Datum: 19.01.2024