Terre di Cosenza DOC 2017

Graneta

Das Reich der Gebrüder Falvo befindet sich im wunderschönen Nationalpark Pollino in Kalabrien. Aus ihren ökologisch intakten Weinbergen beschenken sie uns mit diesem granatenhaften, fassgereiften Rotwein aus der einheimischen Magliocco-Traube.

Degustationsnotiz

Kirschrot; komplexes Bukett mit Datteln, Zwetschgen, Bonbons, Tabak und Rauch; weicher Auftakt, schöner Weichteil, feinkörniges und kraftvolles Tannin, langes Finale

Martina Korak, Önologin (26.10.2021)

Martina Korak, Önologin

Steckbrief

Kategorie Rotwein
LandItalien
WeingutMasseria Falvo 1727
Rebsorten Magliocco (100%)
Alkohol14.5 %
LagernBis mindestens 2025 lagerfähig
VerschlussKork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF-Format
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Graneta

Die Weingärten der Masseria Falvo liegen am Fusse des Monte Pollino, eines rauen, 2248 Meter hohen Berges im Zentrum des Parco Nazionale del Pollino. Der grösste der 24 italienischen Nationalparks erhielt 2015 die UNESCO-Auszeichnung «Globaler Geopark». Hier befindet sich das Reich der Gebrüder Falvo. Sie beschenken uns mit einem intensiven Rotwein aus Magliocco Dolce.

Errichtet wurde die Masseria Falvo im 18. Jahrhundert. Darauf verweist die Jahreszahl 1727, sie ist über dem Portal des «casino», des Herrschaftshauses, angebracht, dem Mittelpunkt des Anwesens mit Heu- und Kornscheune, Tierställen, Ofenhaus, Brunnen und Kapelle. Bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts funktionierte das Gut als Mischbetrieb, wie er in Kalabrien, ja in ganz Italien, lange Zeit typisch war. Nach dem Zweiten Weltkrieg jedoch verlor diese Art Landwirtschaft an Bedeutung, und dies betraf auch die Masseria Falvo, sie serbelte. Welch ein Jammer! Doch dann entschlossen sich die Brüder Piergiorgio und Ermanno Falvo, das architektonische Juwel mit den dazugehörenden Ländereien neu zu beleben, beispielsweise durch die vermehrte Pflege einheimischer Sorten wie Magliocco Dolce. Deren Trauben ergeben einen prächtigen fassgereiften Roten, so eigenständig und eigenwillig, wie man es sich wünscht.

Genusstipps

Optimaler Genuss bei 16-18 °C

Passt zu:
Hartkäse, Schweinswürste (Soppressata calabrese), Frikadellen, Casarecce im Steinpilz-Champignon-Sauce

Rezeptempfehlung:

Orecchiette con cime di rapa

Kundenbewertungen

Diesen Artikel bewerten

Geschmack
Preis-Leistung

«Italien mal anders»

Bewertet von Ovrano am 01.03.23.

Weit weg von Sangiovese oder gar Primitivo. Dieser Wein hat spezielle Noten, fruchtig, herb, kräftig, tolle Tannine, einfach grandios

Ein Kunde fand diese Bewertung hilfreich.
Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Rasch trinken»

Bewertet von Anonym am 25.02.23.

Die erste und die zweite Flasche waren ein wenig zu erdig, wenn nicht gar leicht muffig und leicht säuerlich. Schade, der Zenit des 2017er Jahrgangs ist überschritten. Früher war er viel besser!

Ein Kunde fand diese Bewertung hilfreich.
Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Graneta `17»

Bewertet von armin am 22.02.23.

Der Wein hat einen tiefen Granatton, duftet fein fruchtig würzig, besitzt reife presente Tannine mit süßlichem Tick. Der Geschmack ist nach reifen schwarzen Früchten mit etwas Weihnachtsgewürzen mit guter Konzeztration.

Ein Kunde fand diese Bewertung hilfreich.
Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Alle Bewertungen ansehen

Geschmack
Preis-Leistung

«Kantig»

Bewertet von Jomi am 21.12.23.

Fruchtig zwar, aber zu kantig (Tannin)

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Berglerin am 26.09.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Sebaeschteler am 05.04.23.

Geschmack
Preis-Leistung

«Terre di Cosenza»

Bewertet von Hörler am 09.03.23.

ausgezeichneter Rotwein

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Sabine Krause am 22.02.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von DL am 22.02.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Anonym am 22.02.23.

Geschmack
Preis-Leistung

«Süditalien pur»

Bewertet von Elqu am 08.02.23.

sehr dichter Wein mit gutem Abgang

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Eufrosyne am 18.01.23.

Geschmack
Preis-Leistung

«Unausgewogen »

Bewertet von Anonym am 01.03.23.

Die kantigen und unreifen Tanine sind ganz schlecht eingebunden und machen absolut keinen Trinkspass!

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«speziell»

Bewertet von Stefan Schubert am 23.01.23.

Es gibt Weine da weis man nicht ob man sie mag und dennoch sind sie faszinierend

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Reichenfeld am 17.12.22.

Ehrlicher Wein, aber er zieht einem "die Zähne raus"

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Graneta»

Bewertet von Markus Kalytta am 05.04.23.

Guter Tropfen mit persönlicher Note

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Alkohol14.5 %
Säure5.3 g/l
Restzucker0.8 g/l

Mehr Info

Weitere Analysewerte:

Datum: 21.06.2022

Delinat-Stufe

Bewertung nach Delinat-Richtlinien: 0 Schnecken