Biodiversität – was ist das?

Biodiversität ist die natürliche Vielfalt. Dazu gehören alle Arten – von den kleinsten Bakterien über Pflanzen bis hin zu Tieren und Menschen. Dazu gehört auch die genetische Vielfalt. Und drittens gehören alle Lebensräume und Ökosysteme wie Wälder, Wiesen, Seen, Meere und Wüsten dazu.

So schön ist Biodiversität: Klatschmohn auf dem Weingut Pflüger in der Pfalz
So schön ist Biodiversität: Klatschmohn auf dem Weingut Pflüger in der Pfalz

Die Bedeutung der Biodiversität

Warum ist eine möglichst grosse Biodiversität wichtig? Agrarökosysteme mit einer hohen biologischen Vielfalt sind robuster gegen Bedrohungen von aussen wie Klimawandel oder Krankheitsreger. Sie erhalten die Bodenfruchtbarkeit, tragen zur Bestäubung von Kulturen bei, regulieren Schadorganismen, wirken erholsam für den Menschen und sind touristisch attraktiv. Sie reduzieren die Erosion, speichern CO2, reinigen das Wasser und erhöhen die Wasserspeicherkapazität und erhalten die genetische Vielfalt als enorm wichtige Ressource für die Landwirtschaft.

Die Biodiversität in Gefahr

Leider ist die biologische Vielfalt durch den global rasch wachsenden Ressourcenverbrauch und andere negative Entwicklungen gefährdet. Jedes Jahr sterben viele Arten aus, die genetische Vielfalt verarmt und ganze Lebensräume wie Regenwälder oder Meere stehen auf dem Spiel. Deshalb muss dem Erhalt und der Förderung der Biodiversität weltweit grosse Beachtung geschenkt werden.

Biodiversitätsförderung im Weinbau

Im Weinbau besteht das Hauptziel der Biodiversitätsförderung darin, die Rebberge von öder Monokultur zu befreien. Erreicht wird dies mit ökologischen Ausgleichsflächen (Magerwiesen, buschiges Heideland, Biotope, Hecken, Felsen, offene Wasserflächen, Trockensteinmauern usw.) innerhalb oder im direkten Umfeld der Reben, durch lebendige, artenreich begrünte Böden sowie die Anlage von biologischen Hotspots in Form von einzelnen Bäumen, Kräuterinseln, Gemüsebeeten, Beerenbüschen, Holz- und Steinhaufen usw. So werden die Weinberge zu einem Habitat für eine vielfältige Wildflora- und -fauna und somit zu stabilen, sich selbstregulierenden Ökosystemen, die qualitativ hervorragende Weine mit echter Terroirqualität ermöglichen. Die Förderung der Biodiversität im Weinbau ist deshalb das zentrale Anliegen von Delinat.

Einen guten Einblick in das Thema Biodiversität gibt dieses Video:

Hans Wüst

Redaktor bei Delinat
Der Mensch kann die Natur malträtieren oder in Harmonie mit ihr zusammenarbeiten. Egal, wofür er sich entscheidet, sie ist immer stärker. Weine, die im Einklang mit der Natur hergestellt werden, sind deshalb nicht nur besser, sie haben auch eine ganz andere Aura.
Hans Wüst

Letzte Artikel von Hans Wüst (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.