Wein- und Permakultur-Reise Lissabon/Alentejo

Exklusive Wein- und Kulturreise vom 12. bis 16. September 2022

/weinreisen/weinreise-portugal-tamera.jpg

Lissabon – attraktiver Ausgangs- und Endpunkt der Reise; Tamera – geniales Permakultur-Konzept nach den Plänen von Permakultur-Pionier Sepp Holzer; Vale de Camelos – Entdeckung des Parque Natural do Vale do Guadiana und Einblick in Weinbau und Permakultur-Projekt auf dem Delinat-Weingut; Abheben mit dem Heissluftballon; Evora – kulturelle Entdeckungen und freier Bummel im charmanten Städtchen; Korkeichen – Besuch eines Korkeichenwaldes; Lissabon – City-Tour und unvergessliches Abschluss-Abendessen.

Die Reise beginnt am Montag, 12. September 2022 in Lissabon und endet gleichenorts am Freitag, 16. September 2022.

Reiseleitung: Martin Schäppi, Verantwortlich für die Delinat-Reisen und Emil Hauser, Weineinkäufer Portugal (Übersetzungen).
Gruppengrösse: 10 bis 18 Personen
Preis pro Person: € 1492,- (Basis Doppelzimmer); Zuschlag Einzelzimmer: € 212,-

Das Fotoalbum der Wein- und Permakultur-Reise Lissabon 2019 finden Sie hier:

Wein- und Permakultur Portugal 2019

Programm

1. Tag: Montag, 12. September 2022
Bom dia Lisboa!

/weinreisen/portugal-tamera-tag1.jpg

Sie reisen individuell nach Lissabon. Wir treffen uns am Montag, 12. September 2022 um 15.30 Uhr in einem komfortablen Boutique-Hotel im Stadtzentrum. Auf einem Gourmet-Spaziergang durch Portugals Hauptstadt erkunden Sie die schönsten Winkel, Plätze und Gassen. Bei Stopps in traditionellen Restaurants, Bars und Cafés erleben Sie die lokale Küche, die viel mehr zu bieten hat, als Bacalhau (Stockfisch). Natürlich fehlen weder der legendäre Portwein noch der typisch portugiesische Kirschweinbrand Ginja Espinheira.

Zum Abschluss treffen wir uns in einer Weinbar, wo wir den Abend ungezwungen ausklingen lassen. Erfahrungsgemäss sind einige Gäste satt, andere verspüren noch einen kleinen Rest-Hunger. Hier werden alle glücklich.

2. Tag: Dienstag, 13. September 2022
Permakultur im Ökodorf Tamera

/weinreisen/portugal-tamera-tag2.jpg

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zum Ökodorf Tamera im Süden Portugals. Hier erhalten Sie einen praxisnahen Einblick in die Permakultur (Mehr dazu erfahren Sie im Artikel «Wüste oder Paradies» der WeinLese 47). Diese wegweisende, ökologische Bewirtschaftungsform ist eine vielversprechende Antwort auf die Herausforderungen des Klimawandels. Gehäufte Wetterextreme wie sturmartige Unwetter, sintflutartige Regenfälle, intensive Hitzeperioden und langen Trockenzeiten bedrohen Wein- und Landwirtschaftskulturen in heissen südlichen Regionen. Lösungsansätze zeigt das in Tamera umgesetzte Konzept von Permakultur-Pionier Sepp Holzer. Auf einem Spaziergang erfahren Sie, wie es mit einfachen Mitteln gelingt, in einer wüstenähnlichen Gegend ein kleines, blühendes und wirtschaftlich interessantes Paradies zu schaffen.

Gegen Abend reisen wir weiter nach ins Städtchen Mértola, das sich auf einer Felsnase wie ein Amphitheater an den Festungsberg schmiegt. Hier quartieren wir uns im Hotel Beira Rio ein. Vor dem gemeinsamen Abendessen geniessen wir auf einem kleinen Bootsausflug auf dem Rio Guadiana einen Sonnenuntergangs-Drink.

3. Tag: Mittwoch, 14. September 2022
Variante A: Im Heissluftballon über das Weingut Vale de Camelos schweben

/weinreisen/portugal-tamera-tag3-2.jpg

Frühmorgens, nach einem einfachen Frühstück, fahren wir ins Tal der Kamele. Hier steigen wir in den Korb eines Heissluftballons und fahren mit unserem erfahrenen Piloten über die weitläufige Herdade dos Lagos von Antje und Thorsten Kreikenbaum. Aus der Vogelperspektive erleben wir, wie es dank jahrzehntelangen Anstrengungen gelungen ist, die Biodiversität auf dem Delinat-Weingut Vale de Camelos zu fördern. Das Bioweingut ist heute eine grüne Oase mit fünf grossen Regenwasserteichen, unzähligen Rebstöcken, Oliven- und Johannisbrotbäumen sowie Stein- und Korkeichen. Es wurde von Delinat zum «Biodiversitätswinzer 2020» erkoren.
Mehrpreis Option A: € 230/Person. Der Heissluftballonflug wird nur bei optimalen Wetterbedingungen durchgeführt.

/weinreisen/portugal-tamera-tag3-1.jpg

Variante B: Mértola und das Weingut Vale de Camelos

Heute Vormittag haben Sie die Gelegenheit, individuell das Städtchen Mértola mit seinen weiss getünchte Häusern zu erkunden. Wie ein Amphitheater schmiegt sich das Dorf an den Berg mit der maurischen Burg und der dominanten Kirche. Der Ort römischen Ursprungs liegt in einer typischen Alentejo-Landschaft, in der sich rot-brauner Lehm mit gelb-ockerfarbenem Sandstein abwechseln.

3. Tag, Nachmittag: Beide Gruppen

Zum Mittagessen werden wir auf dem Delinat-Weingut Vale de Camelos erwartet. Der Name erinnert an die Zeit der maurischen Besiedlung Portugals, als im Alentejo noch Kamele weideten. Hier erfüllte sich der Deutsche Reeder und Seefahrer Horst Zeppenfeld 1981 einen Traum: Er kaufte 1000 Hektar Land und legte in der einstigen Kornkammer Portugals den Grundstein für ein biologisches Weingut, auf dem Permakultur heute ebenfalls ein grosses Thema ist. Verantwortlich für das Landgut sind inzwischen Tochter Antje Kreikenbaum und ihr Mann Thorsten. Sie haben hier ein kleines Naturparadies erschaffen. Auf der riesigen Farm mit Korkeichenwäldern, Schafweiden, artenreicher Bepflanzung und intelligent angelegten Seen, die das spärlich fallende Regenwasser zurückhalten, gedeihen neben Weinreben auch Oliven und Johannisbrotbäume prächtig. Viel davon werden wir besichtigen und natürlich auch in den Genuss der beeindruckenden Weine aus autochthonen Sorten wie Touriga Nacional (Portugals bekannteste Rotweinrebe), Alicante Bouschet und Aragonez (in Spanien als Tempranillo bekannt) kommen.

Gegen Abend reisen wir weiter ins charmante Städtchen Evora, wo wir ein familiäres Hotel beziehen und uns in der Taberna von Zé Dias kulinarisch verwöhnen lassen. Alleine die Ausstrahlung des Restaurant-Besitzers ist die Reise wert. Aber auch die Qualität und das gut schmeckende Essen werden Sie bestimmt überzeugen.

4. Tag: Donnerstag, 15. September 2022
Evora, Korkeichen und Lisboa

/weinreisen/portugal-tamera-tag4.jpg

Evora ist ein perfekter Etappenort. Der heutige Morgen steht zu Ihrer freien Verfügung. Bummeln Sie durch das historische Zentrum und staunen Sie über ein gut erhaltenes Aequadukt, einen beeindruckenden romanischen Diana-Tempel, eine majestätische Kathedrale und über die makabre Knochenkapelle.

Um etwa 10 Uhr steigen wir in unseren Bus - José Inverno erwartet uns vor der Mittagszeit in seiner Korkeichenfarm. Hier tauchen wir ein in die Korkwälder am Fusse der Serra D'Ossa im Herzen des Alentejo. Auf 4x4 Jeeps und zu Fuss erwandern und erfahren wir vieles über die frühere und die heutige Korkgewinnung. Bei einem Picknick (um etwa 13.30 Uhr) aus José's Familienküche stärken wir uns mit lokal produzierten Lebensmitteln und lokalem Wein.

Gegen Abend erreichen wir Lissabon und beziehen unser bereits bekanntes Stadthotel. Zu unserem gemeinsamen Abschieds-Abendessen spazieren wir auf ein paar Umwegen und lernen nochmals neue Facetten des portugiesischen Lebens kennen.

5. Tag: Freitag, 16. September 2022
Adeus Lisboa!

/weinreisen/portugal-tamera-tag5.jpg

Nach dem Frühstück geht unsere gemeinsame Reise um 11 Uhr zu Ende. Individuelle Heimreise oder Verlängerung auf eigene Faust.
Programmänderungen vorbehalten.

Reiseleitung

Martin SchäppiMartin Schäppi, Jahrgang 1962, begleitet Sie auf der ganzen Reise und ist für alle Ihre Anliegen erste Anlaufstelle. Als Reisender auf der Suche nach dem Guten und Rechten ist ihm kein Markt zu weit weg und kein Rebberg zu steil. Weinberater Gastrosuisse, Marketingleiter mit eidgenössischem Diplom, Mitglied bei Slow-Food, seit 2009 bei Delinat. Wein-Reiseerfahren in Spanien, Frankreich, Portugal, Österreich und der Schweiz.

Emil HauserEmil Hauser, Weinakademiker, seit über 20 Jahren bei Delinat als Einkäufer für Weine aus Portugal, Frankreich, Österreich und Deutschland zuständig. Mit allen Winzerinnen und Winzern, welche wir auf dieser Reise besuchen, verbinden ihn ein vertrauensvolles und engagiertes Verhältnis. Er freue sich darauf, sie Ihnen persönlich näher zu bringen.

Bei Fragen oder Unsicherheiten erreichen Sie den Reiseleiter Martin Schäppi per E-Mail martin.schaeppi@delinat.com oder per Telefon 0041 (0)71 227 63 34

Leistungen

/weinreisen/portugal-tamera-leistungen.jpg

Die Reise wird mit 10 bis maximal 18 Teilnehmern durchgeführt. Programmänderungen aufgrund örtlicher oder meteorologischen Gegebenheiten sowie Änderungen bei der Reiseleitung sind möglich.

Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, erhalten Sie eine Bestätigung der Durchführung. Damit Sie die individuelle Planung aufnehmen können erhalten Sie gleichzeitig Informationen zur An- und Rückreise sowie Tipps für die Verlängerung Ihres Aufenthalts in Portugal. Als Organisator von Gelegenheitsreisen sind wir kein Reisebüro und können keine Flug- oder Zugtickets ausstellen.

Im Preis von € 1492,- pro Person im Doppelzimmer sind enthalten:

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklasshotels
  • 4 Abendessen (wo möglich in Bio-Qualität, regionale Produkte. Das Abendessen am ersten Abend in Lissabon besteht aus mehreren Häppchen in verschiedenen Restaurants)
  • 3 Mittagessen
  • Getränke zu den Mahlzeiten: Wasser, Kaffee und Wein (½ Flasche pro Person und Mahlzeit)
  • Alle im Programm erwähnten Transporte, Ausflüge, Eintrittsgebühren, Besichtigungen und Degustationen
  • Trinkgelder
  • Delinat-Reiseleitung durch Martin Schäppi und Emil Hauser
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Anreise nach Lissabon, Rückreise ab Lissabon
  • allfällige Supplement-Speisen am ersten Abend in Lissabon
  • Souvenirs, Weineinkäufe
  • Allfälliger Einzelzimmer-Zuschlag: € 212,-
  • Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung

Anreise

Die Anreise ist gut mit dem Zug möglich und das französische Städtchen Hendaye am Golf von Biskaya ist mindestens einen Tag Aufenthalt wert. Zürich ab 07.34 Uhr oder Frankfurt ab 06.58, in Paris umsteigen, Hendaye an 17.33. Hendaye ab 18.35 im Nachtzug mit Schlaf- und Liegewagen, Lissabon an 07.20 Uhr.

Lissabon wird von vielen Airlines direkt ab fast allen Flughäfen in Deutschland und der Schweiz angeflogen. Wir empfehlen aber die Anreise mit dem Zug.

Anforderungen

Um den hohen Erlebniswert dieser Reise zu geniessen, ist Freude an Natur, Kultur, Tafelfreuden und Wein Grundvoraussetzung. Wir sind mehrfach zu Fuss unterwegs. Marschtüchtigkeit wird vorausgesetzt. Bei längeren Spaziergängen oder Wanderungen (über 1 Stunde) werden Fahrgelegenheit oder ein Alternativprogramm angeboten. Beachten Sie bitte, dass in den Kellern und Rebgärten manchmal keine Sitzgelegenheiten vorhanden sind und die Degustationen zuweilen im Stehen genossen werden. Weinberg- und andere Spaziergänge finden bei jedem Wetter statt. Bitte rüsten Sie sich allwettertauglich aus.

Für die Einreise nach Portugal benötigen Bürger aus EU-Ländern einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, Schweizer Bürger eine gültige Identitätskarte oder einen Reisepass.

Mehr zum besuchten Delinat-Weingut Vale de Camelos: www.delinat.com/vale-de-camelos.html

Reisekosten

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung als Bestätigung Ihrer gebuchten Reise. Die Rechnungstellung erfolgt in zwei Teilen:

  • a) Eine Anzahlung (20% des Reisepreises) fällig innert 30 Tagen.
  • b) Die Restzahlung (80% des Reisepreises) wird 45 Tage vor der Reise fällig. Die Restzahlung wird nicht gesondert in Rechnung gestellt.
Die Rechnungsstellung erfolgt in Euro, für Gäste aus der Schweiz erfolgt die Umrechnung in CHF zum Tageskurs. Es steht Ihnen frei, Anzahlung und Restzahlung in einer Summe zu überweisen.

Rücktrittskosten

Wenn die Reise nicht wie geplant angetreten werden kann, müssen wir Ihnen den Reisepreis anteilsmässig wie folgt verrechnen:

  • bis 45. Tage vor Reiseantritt: 20%
  • ab 44. Tag bis 22. Tag vor Reiseantritt: 40%
  • ab 21. Tag bis 8. Tag vor Reiseantritt: 60%
  • ab 7. Tag bis 1. Tag vor Reiseantritt oder bei Nichtantritt: 80%
Als Stichtag für die Berechnung der Frist gilt der Eingang der Rücktrittserklärung. Der Kunde kann bis zum Reisebeginn eine Ersatzperson stellen, die an seiner Stelle Rechte und Pflichten übernimmt. Die Ersatzperson ist uns vor der Reise anzuzeigen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne angebotene Reiseleistungen nicht in Anspruch (infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen), besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung des Reisepreises.

Reiserücktrittskosten-Versicherung

Gegen zusätzliche Bezahlung einer Gebühr von 2,5% des Gesamtpreises können Sie von unserem Annullationsschutz profitieren. Er garantiert Ihnen für den Fall einer Annullation infolge unvorhersehbarer Ereignisse (Krankheit, Unfall, Todesfall oder anderer wichtiger Gründe), dass Ihnen nur € 25.00 Annullationskosten verrechnet werden. Den Rest erstatten wir gegen schriftlichen Nachweis des Annullationsgrundes zurück.

Wein- und Permakultur-Reise Lissabon/Alentejo

12.09.2022 bis 16.09.2022

Anmelden

Zur Buchung

Alle Weinreisen

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe