Rotwein taugt auch zum Kuchenbacken

Dass es bei einem Weinseminar selten knochentrocken zu und her geht, liegt auf der Hand – dem Thema sei Dank. Erst recht, wenn der Anlass direkt beim Winzer auf dem Weingut stattfindet. So reiste ich im April gespannt nach Rheinhessen – zum ersten Teil einer Weinseminar-Trilogie auf dem Bioweingut Hirschhof. Rund 40 weitere Weinfreunde hatten sich an diesem sonnigen Frühlingstag für das gleiche Programm entschieden.

Tobias Zimmer, Hirschhof

Winzer Tobias Zimmer beantwortete alle Fragen im Weinberg.

Verwirrte Schädlinge

Die eine Gruppe liess sich zuerst von Delinat-Mitarbeiter Dirk Wasilewski mit Hirschhof-Weinen in die Kunst des Degustierens einführen. Derweil machte ich mich zusammen mit der anderen Gruppe und Winzer Tobias Zimmer auf zum nahegelegenen Weinberg Rotenstein. Praxisnah beantwortete Tobias Fragen zur Begrünung des Rebberges, zu den im Frühjahr anfallenden Arbeiten und zu Schutzmassnahmen gegen wilde Hasen und den gefürchteten Traubenwickler.

Während erstere mit Zäunen von den Reben ferngehalten werden, bekämpft der Biowinzer den kleinen, wurmartigen Schädling mit einem Griff in die Trickkiste: An den Rebstöcken werden sogenannte Pheromon-Fallen angebracht. Diese enthalten einen Lockstoff, der die Traubenwickler derart verwirrt, dass sie sich nicht mehr vermehren.

Weinkeller

Im Weinkeller eine Fassprobe zu degustieren ist eine besondere Erfahrung.

Beim anschliessenden Gang durch den Weinkeller erfuhren wir auf anschauliche Weise, wie aus reifen Trauben Wein entsteht. Und bevor wir dann am Nachmittag bei Dirk zum Degustierseminar einrückten, überraschte uns Ellen Zimmer nach einem feinen Mittagessen im Hof des Weingutes mit einem selbstgebackenen Rotweinkuchen. Fazit: Ein gelungener und abwechslungsreicher Anlass, bei dem ich auf unterhaltsame Weise viel Neues aus der Welt der Bioweine erfahren habe.

Degustieren

Nach der Praxis im Weinberg das Endprodukt im Glas: Dirk Wasilewski vermittelte die Kunst des Degustierens.

Fortsetzung am 2. Juli

Am Samstag, 2. Juli 2011 findet der zweite Teil der Seminar-Trilogie satt. Neben einem Spaziergang durch die Weinberge wird das spannende Delinat-Forschungsprojekt «Biokohle – Bodenverbesserer und Klimaretter?» vorgestellt. Es sind noch wenige Plätze frei. Anmeldung hier.

Matthias Metze

Webmaster bei Delinat
Bio heisst vor allem Genuss - gerade beim Wein. Bio ist zudem ein Genuss für die Natur: Leben statt Ödnis in den Weinbergen! Bei Delinat kann ich für beides arbeiten - und das ist mir wichtig.
Matthias Metze

Letzte Artikel von Matthias Metze (Alle anzeigen)

2 comments

  1. Toller Artikel! Das klingt ja wirklich interessant. Also zum kochen benutze ich Rotwein zwar nicht so oft wie Weißwein aber das kommt auch vor…naja meistens wird eher dann doch getrunken 🙂
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.