Häufige Fragen zum neuen Lieferkonzept

Lieferdauer

Weshalb und wie lange kommt es noch zu Lieferverzögerungen?

Verpackungsmaterial

Die neuen Versandkartons sind sehr gross und oft gefüllt mit Polstermaterial. Ist das noch ökologisch?

Weshalb werden z.B. Honige oder andere Einzelartikel in 3er-Kartons verschickt?

Rückgabe der Leerkartons

Wie und wann können die Delinat-Kartons zurückgegeben werden?

Weshalb nimmt «Päckli-Punkt» die Versandkartons nicht entgegen (nur für die Schweiz)?

Auslieferung

Weshalb wird in der Schweiz neu mit Planzer/privatem Zusteller ausgeliefert?

Kann bei Planzer eine Abstellermächtigung hinterlegt werden?

Kann ein bevorzugter Zusteller ausgewählt werden?

Rechnungsstellung

Weshalb werden die Rechnungen nicht mehr den Paketen beigelegt?

Welche alternative Bezahlungsmöglichkeiten habe ich?

Warum werden die Rechnungen online nicht in dem „Mein Konto“-Bereich angezeigt?

Die Antworten zum neuen Lieferkonzept

Lieferdauer

Weshalb und wie lange kommt es noch zu Lieferverzögerungen?

Dank unserem neuen Lieferkonzept werden wir künftig in der Lage sein, unsere Produkte noch flexibler, schneller, ökologischer und daher noch umweltschonender auszuliefern. Inzwischen haben sich die meisten Prozessanpassungen, welche im Rahmen dieser Umstellung geändert werden mussten, eingespielt, so dass wir aktuell eine Lieferdauer von 3 – 5 Arbeitstagen nach Bestelleingang in aller Regel einhalten können. Trotzdem kann es in den kommenden Wochen noch zu Verzögerungen kommen. Wir sind zuversichtlich, dass wir auch diese in den Griff bekommen und bald den gewohnt hohen Delinat-Service bieten können. Bis dahin bitten wir noch um Geduld.

nach oben

Verpackungsmaterial

Die neuen Versandkartons sind sehr gross und oft gefüllt mit Polstermaterial. Ist das noch ökologisch?

Die neuen Versandkartons sind stärker als die bisherigen, sodass sie jede Art von Transport gut überstehen und die Weinflaschen keinen Schaden nehmen. Die passende Verpackungsgrösse wird aktuell anhand der bestellten Weine (respektive der Flaschenformen) automatisch vom System berechnet und in der Packstrasse können dann leider derzeit keine manuellen Eingriffe vorgenommen werden. Da wir die Anzahl verschiedener Karton-Typen so gering wie möglich halten wollen, werden «bauchige» Flaschenformen (Burgunderflaschen) automatisch dem grösseren Versandkarton zugeordnet als etwa Bordeaux-Flaschen, da sie im kleineren Versandkarton keinen Platz haben. Uns ist bewusst, dass dieses System noch nicht in jedem Falle optimal ist und wir arbeiten laufend daran, den Service zu verbessern.

Übrigens: Die Kartons sind so robust, dass wir sie mehrfach wiederverwenden können. Sie brauchen sie also nicht zu entsorgen, sondern können die Delinat-Kartons (inklusive Polstermaterial) bei vielen Kiosken in der Schweiz kostenlos aufgeben. Im Mai starten wir zudem einen Test einem Rückgabe-System mit der Firma Planzer.

Auch in Deutschland testen wir derzeit ein Rückgabe-System mit DHL.

Weshalb werden z.B. Honige oder andere Einzelartikel in 3er-Kartons verschickt?

Diese Artikel werden automatisch mit dem kleinsten Versandkarton verschickt. Das ist derzeit der 3er-Karton. Ab April 2019 werden Einzelartikel jedoch in einem 1er-Karton verschickt.

nach oben

Rückgabe der Leerkartons

Wie und wann können die Delinat-Kartons zurückgegeben werden?

In der Schweiz:
Die Delinat-Kartons können bereits heute an den «Päckli-Punkten» abgegeben werden. Alle Informationen dazu finden Sie hier. Natürlich können Delinat-Kartons auch an unseren Standorten abgegeben werden: Hier finden Sie alle Adressen.

Im Mai beginnt ein Test, bei dem Planzer bei der Auslieferung auch die leeren Kartons von früheren Lieferungen zurück nimmt. Dazu braucht es lediglich ein Hinweis bei der Bestellung. Das Ziel ist in jedem Fall, Leerkartons bei Auslieferungen zurück zu nehmen.

In Deutschland und Österreich
Deutsche Kunden können ab April am DHL-Test teilnehmen und einen Rücksende-Karton anfordern. Dieser wird per DHL geliefert und kann mit Leerkartons gefüllt kostenfrei an Delinat zurück geschickt werden. Der Rücksende-Karton fasst etwa 10 kleine Delinat-Kartons oder 6 grosse. Weitere Informationen dazu folgen im April.

Bitte beachten Sie: Die Kartons dürfen für die Rücksendung nicht zusammengefaltet werden. Auch Polstermaterial und Korken können Sie an uns zurück schicken. Den gefüllten Rücksendekarton können Sie dann bei DHL aufgeben oder direkt dem DHL-Fahrer mitgeben.

Sobald die Kartonrückgabe in Deutschland erfolgreich läuft, werden wir erste Tests auch in Österreich starten.

Weshalb nimmt «Päckli-Punkt» die Versandkartons nicht entgegen (nur für die Schweiz)?

Leider kommt es ab und zu vor, dass die Annahmestelle die Entgegennahme der Kartons verweigert. Oftmals wird dabei nach einem Kleber oder Label gefragt. Weisen Sie in einem solchen Falle das Personal darauf hin, dass im Falle der Delinat-Kartons kein zusätzliches Label vonnöten ist. Jede Rückgabestelle verfügt über einen neutralen Code, über den sie die Versandkartons erfassen kann.

Sollten Probleme auftauchen, bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an kundenservice@delinat.com mit einem Vermerk, welche Annahmestelle betroffen ist, sowie Datum und Uhrzeit des Vorfalls.

nach oben

Auslieferung

Weshalb wird in der Schweiz neu mit Planzer/privatem Zusteller ausgeliefert?

Zuverlässigkeit / Flexibilität:
Wir haben uns unter anderem für eine Zusammenarbeit mit Planzer entschieden, da sie eine Reihe zuverlässiger und flexibler Zustellungsmöglichkeiten bieten, die komfortabel über deren Webseite erfasst werden können. Uns ist bewusst, dass noch nicht alles reibungslos verläuft und die Zustellung durch Planzer auch ihre Grenzen hat. Aus diesem Grund wird es in Zukunft möglich sein, bei einer Bestellung jeweils auch den bevorzugten Zusteller auswählen zu können. Bis dies umgesetzt ist, wird es aber noch einige Wochen dauern.

Ökologie:
Die Post ist überlastet und nimmt immer mehr Fahrzeuge in Betrieb. Allein die Pakete aus Fernost nötigen die Post, neue Paketzentren zu bauen und Fahrzeugflotten auszubauen. Andere Dienstleister fahren ebenfalls mit vollen Fahrzeugen. Die Post allein würde das Volumen heute nicht mehr stemmen können.

Planzer hat uns unter anderem durch ihr sehr ausgeklügeltes Logistik- und Zustellsystem überzeugt, welches Aufträge auch zeitlich sinnvoll und effektiv bündelt und so Leerfahrten so weit wie möglich verhindert. Ausserdem wird für längeren Strecken auf die Schiene umdisponiert. Und für die Zustellung auf der «letzten Meile» setzt Planzer unter anderem schon heute Elektro-LKW oder Cargobikes ein. Leider noch nicht flächendeckend.

Uns ist bewusst, dass die Zustellung durch Planzer (gerade in etwas abgelegenen oder schwer zugänglichen Orten) auch ihre Grenzen hat. Aus diesem Grund wird es in Zukunft möglich sein, bei einer Bestellung jeweils auch den bevorzugten Zusteller auswählen zu können. Bis wir diese Lösung anbieten können, wird es aber noch einige Wochen dauern.

nach oben

Kann bei Planzer eine Abstellermächtigung hinterlegt werden?

Ja, auf der Planzer-Online-Plattform können diese sowie weitere Einstellungen einfach hinterlegt werden. Alternativ übernehmen wir das auch für Sie. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an kundenservice@delinat.com

Kann ein bevorzugter Zusteller ausgewählt werden?

Ja, ab April 2019 können Sie bei einer Bestellung Ihren bevorzugten Zusteller wählen (Für die Schweiz: Planzer/Post; für Deutschland: DHL/Hermes).

nach oben

Rechnungsstellung

Weshalb werden die Rechnungen nicht mehr den Paketen beigelegt?

Die Beilage direkt im Paket ist leider systemtechnisch (mit Ausnahme der DegustierService-Pakete) nicht mehr möglich. Sie erhalten die Rechnung jeweils kurz vor der Lieferung per E-Mail (sofern eine Adresse bei uns vorhanden ist) respektive per separater Briefpost zugestellt.
Wenn Sie die Rechnung per E-Mail erhalten und Sie zusätzlich eine Rechnung per Briefpost wünschen, können Sie uns dies einfach mit einer E-Mail an kundenservice@delinat.com mitteilen.

Welche alternative Bezahlungsmöglichkeiten habe ich?

Die meisten Kundinnen und Kunden zahlen per Rechnung. Sie können aber auch per Kreditkarte (Master Card, Visa) oder PayPal bezahlen. In Deutschland ist ausserdem die Zahlung per Sofortüberweisung und durch Bankeinzug möglich. Für die Schweiz planen wir die Zahlung mit Postfinance-Card und TWINT sowie per eBill (E-Rechnung) bis zum zweiten Halbjahr 2019.

Warum werden die Rechnungen online nicht in dem «Mein Konto»-Bereich angezeigt?

Den einzelnen Bestellungen und den Rechnungsbetrag zeigen wir Ihnen bereits an. Bis zum Mai werden Sie Ihre Rechnung auch im PDF-Format in «Mein Konto» herunter laden können.

nach oben