Der Charme von Wien und Biowein

Heute, am dritten Tag der Österreichreise, luden wir unsere drei Weingüter aus der Wachau (Harm), dem Wagram (Mehofer) und dem Burgenland (Meinklang) zu einem Winzergipfel nach Wien. Die Idee dahinter: Die Winzer sollten uns Wien von jener Seite zeigen, die ihnen persönlich besonders sympathisch ist. Wohin uns die einzelnen Winzer geführt haben, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Das ist Thema einer grossen Reportage in der WeinLese vom Februar 2012. Nur so viel: Sämtliche Winzer liessen sich erstmals in einem Fiaker durch die Wiener Innenstadt chauffieren.

Im Fiaker zum Delinat-Winzergipfel in Wien.

Ansturm auf Degustationsplätze

Höhepunkt des Gipfeltreffens war die Degustation mit Wiener Delinat-Kunden im Gourmet-Restaurant Freyenstein. Die 15 kostenlosen Degustationsplätze waren im Vorfeld der Reise per Mail angeboten worden – innert drei Stunden war der Anlass ausgebucht. Im idyllischen Garten des Restaurants präsentierten die drei Weingüter ihre Weine und alsbald setzte eine rege Diskussion zwischen Kunden, Winzern und Delinat-Team über die verkosteten Weine, den biologischen Weinbau und das Weinland Österreich ein.

Im idyllischen Garten des Restaurants Freyenstein machten Kunden aus Wien Bekanntschaft mit Delinat und ihren österreichischen Winzern.

Überraschender Sinneswandel

Dass von langjährigen Kunden neben einigen kritischen vor allem lobende Worte zu hören waren, hat mich nicht weiter erstaunt. Stark imponiert hat mir der Sinneswandel von Sonja Skribsky: «Biowein hat mir bisher nie geschmeckt. An die Degustation bin ich nur gekommen, weil mich mein Freund Rainer Tietel dazu überredet hat. Doch jetzt muss ich gestehen: Was ich heute hier verkostet habe, überzeugt mich voll und ganz.»

Sonja Skribsky liess sich von ihrem Freund Rainer Tietel (links) und von Winzer Stephan Mehofer von der Güte von Bioweinen überzeugen.

Danke, Frau Skribsky, dass Sie gekommen sind…

Alle Artikel der Österreichreise:
Tag 1: Wachau: Toter Boden wird lebendig
Tag 2: Wagram – Grüner Veltliner aus der Gruft
Tag 3: Der Charme von Wien und Biowein
Tag 4: Meinklang: Pflanzen-Inseln im Weinberg

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.