Weinhandel

Weinhandel existiert seit über 3.000 Jahren, da Wein nicht nur dort getrunken wird, wo er wächst und ausgebaut wird. Dass Weinhandel aber nicht gleich Weinhandel ist, beweist Delinat eindrücklich:

1. Biologischer Anbau

Während noch immer 98% aller Weine aus chemisch behandelten Rebkulturen stammen, arbeitet Delinat seit ihrer Gründung 1980 ausschliesslich mit biologisch wirtschaftenden Winzern. Im Weinhandel sind solche Gewächse aber eine Seltenheit.

2. Individualität

Der Weinhandel begnügt sich in der Regel, fertige Weine einzukaufen. Delinat macht ihren Einfluss auf die Winzer in einer viel früheren Phase geltend: Schon beim Anbau der Traubensorten wird mitberaten, später bei der Bewirtschaftungsweise und schliesslich beim Weinausbau. So entstehen individuelle, auf das Kundenbedürfnis zugeschnittene Tropfen, die im Weinhandel vergeblich gesucht werden.

3. Risikoteilung

Im Weinhandel wird gekauft oder nicht. Winzer geraten allzu leicht in Abhängigkeit. Delinat arbeitet eng mit ihren Partnern zusammen und, solange Qualität und Preis stimmen, ist sie ihnen auch treu. Langfristige Mengenplanungen erleichtern dem Winzer die Produktion. Im Weinhandel sind solche Modelle die Ausnahme.

4. Weinbauversuche

Um die Winzer optimal beraten zu können, macht Delinat seit 1994 eigene Weinbauversuche. Diese finden auf dem eigenen südfranzösischen Weingut Château Duvivier statt, das Delinat 1990 zusammen mit ihren besten Kundinnen und Kunden gekauft hat. So etwas ist im Weinhandel absolut unüblich.

5. DegustierService

Der Weinhandel bietet in aller Regel eine Vielzahl von Weinen aus aller Welt an. Wie soll sich der Kunde da zurechtfinden? Seit 1987 profitieren die meisten Delinat-Kundinnen und -Kunden vom DegustierService, der regelmässig drei neue, erlesene Delinat-Weine vorstellt. Im Unterschied zum traditionellen Weinhandel kommt der Kunde so zu Einzelflaschen von stets besonders interessanten neuen Weinen, die er in Ruhe zuhause beurteilen kann.

6. Das Kleingedruckte

Im Weinhandel üblich sind viele (kleingedruckte) Bedingungen. Bei Delinat regiert Kulanz: Ein Wein mit Korkgeschmack? Sie bekommen umgehend Ersatz oder Geld zurück. Den DegustierService kündigen? Anruf genügt. Keine Frage.

Weinhandel ist eben nicht gleich Weinhandel.

Aktuelle Empfehlungen aus unserem Sortiment:

33 %

Viña LaTina

IGP Tierra de Castilla 2012
Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:
65 Kundenmeinungen
EUR 7.30 EUR 4.85
zzgl. Versand
Tradition trifft Moderne: ein Roble mit jugendlicher Frische und der ganzen Strahlkraft des Südens. Mehr Info
20 %

La Papera

Soave DOC 2016
 
Geschmack:
Preis-Leistung:
3 Kundenmeinungen
EUR 8.50 EUR 6.80
zzgl. Versand
Neue Winzergeneration - neuer Soave: Matteo Fasoli meistert einen schwierigen Jahrgang mit Bravour. Mehr Info
20 %

Brombola

Vino Spumante Brut IGT Veneto
Delinat-Stufe:
Geschmack:
Preis-Leistung:
1 Kundenmeinung
EUR 16.80 EUR 13.40
zzgl. Versand
William Savians freche Prosecco-Alternative aus Chardonnay und Riesling, einfach meisterlich! Mehr Info
33 %

Vicomté d'Aumelas

Pays d'Oc IGP 2013
 
Geschmack:
Preis-Leistung:
30 Kundenmeinungen
EUR 9.90 EUR 6.60
zzgl. Versand
Vicomté d'Aumelas ist der Blumenstrauss unter den südfranzösischen Rotweinen und eignet sich hervorragend als Tischwein für jeden Tag. Mehr Info
33 %

Coteau du Marin

Languedoc AOP 2013
 
Geschmack:
Preis-Leistung:
29 Kundenmeinungen
EUR 10.50 EUR 7.00
zzgl. Versand
Eine traditionelle Assemblage aus Südfrankreich. Ein Jahr harmonisch in gebrauchten Barriques gereift. Mehr Info

Famille Lignères Biodiversité

Aude-Hauterive IGP 2013
 
Geschmack:
Preis-Leistung:
14 Kundenmeinungen
EUR 23.50
zzgl. Versand
Die Familie Lignères überrascht mit einer äusserst charmanten Cuvée, um den Tag der Biodiversität im 2016 zu feiern. Mehr Info