Kremstal DAC Reserve 2014

Sepp Moser Riesling Gebling 1. Lage ÖTW

Mineralität, konzentrierte Aromatik und saftige Frische zeichnen diesen Riesling mit grossem Lagerpotenzial aus. Mehr lesen

Delinat-Stufe
Mehr anzeigen
Geschmack
Preis-Leistung
2 Kundenmeinungen
24.50
Flasche 0.75 l ( 3.27 pro dl)
inkl. MwSt, zzgl. Versand , Art.-Nr. 5293.14
sofort lieferbar portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Leuchtendes Gelb; Bukett nach Pfirsich, Ananas und Zitronenmelisse, Noten von Orangenschale, Heu und etwas Petrol; frischer Auftakt, saftig, aromatisch, harmonisch und druckvoll am Gaumen; mineralische Anklänge begleiten den lang anhaltenden Abgang

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>
Emil Hauser, Weinakademiker

Weingut

Weingut Sepp Moser

Region

Kremstal

Analysedaten

Alkohol
13.0 %
Säure
6.4 g/l
Restzucker
4.3 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Gesamtsäure: 6.4 g/l
Alkohol: 13.00 % Vol
SO2 frei: 19.0 mg/l
SO2 gesamt: 71.0 mg/l
pH-Wert: 3.17
Flüchtige Säure: 0.34 g/l
Restzucker: 4.3 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.4 g/l
Fructose: 3.9 g/l
Trehalose: 0.00 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.49 g/% Alk
Glycerin: 6.47 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 3.81
Mannitol: 16.46
Sorbitol: 11.09
Inositol: 0.4 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.34 g/l
Milchsäure: 1.37 g/l
Apfelsäure: 1.74 g/l
Weinsäure: 2.20 g/l
Galacturonsäure: 1.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.39 g/l
Phosphat: 0.18 g/l
Citronensäure: 0.15 g/l
Alanin: 2.71
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 20.88
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 2.37
Aminobuttersäure: 0.00
Asparginsäure: 0.00
Pyroglutaminsäure: 4.27
Shikimisäure: 6.02
Gulonsärelact: 6.51

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 0.0 mg/l
Phenylethylamin: 0.0 mg/l
Putrescin: 0.0 mg/l
Cadaverin: 0.0 mg/l

Analysedatum: 07.04.2017

Rebsorten

Riesling (100%)

Lagern

Bis mindestens 2021 lagerfähig

Verschluss

Kork

Vegan

ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Sepp Moser Riesling Gebling 1. Lage ÖTW

Gebling ist eine 8,5 Hektar grosse Einzellage im Kremstal. Diese prädestinierte Lage wurde bereits 1284 erstmals urkundlich erwähnt. Man nimmt an, dass der Name entweder von der Farbe des Bodens oder – wie an der Cote d’Or – vom gelben Herbstlaub stammt. Die Terrassen sind bis zu 700 Meter lang und nach Süden ausgerichtet. Der Boden besteht aus Konglomerat-Verwitterungsgestein, worauf die Rieslingreben von Niki Moser bei einer Hangneigung von bis zu 45 Prozent ihre Wurzeln geschlagen haben. Die Weine aus den Gebling-Terrassen zeichnen sich immer durch eine ganz charakteristische Aromatik und Struktur aus. Sie zeigen schon in der Nase eine Aromatik von reifen Früchten und milderer Würze. Auch am Gaumen zeigen sie eine cremige Struktur, wobei die Mineralität keinesfalls auf der Strecke bleibt sondern – ganz im Gegenteil – sich besonders akzentuiert zeigt.

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung