Die letzten Flaschen gibt es zum Restpostenpreis.

Navarra DO 2017

Azul y Garanza Las Flores

Der elegante Rosado von Maria Barrena erinnert an die bunten Blumenwiesen in den Reben von Azul y Garanza. Mehr lesen

Delinat-Stufe
Mehr anzeigen
Geschmack
Preis-Leistung
5 Kundenmeinungen
10.80
13.60
Flasche 0.75 l ( 1.44 pro dl)
inkl. MwSt, zzgl. Versand , Art.-Nr. 4652.17
sofort lieferbar portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Funkelndes Lachsrosa; fruchtig-florales Bukett, Noten von Mandarinen, Erdbeeren und einem Hauch von Flieder; weicher Ansatz, geschmeidig und saftig am Gaumen, begleitet von fruchtigem, würzigem Geschmack; ein ausgewogener, erfrischender Rosé

David Rodriguez,<span> Weinakademiker</span>
David Rodriguez, Weinakademiker

Weingut

Azul y Garanza

Region

Navarra

Analysedaten

Alkohol
13.0 %
Säure
5.7 g/l
Restzucker
0.4 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol: 13.00 % Vol
Gesamtsäure: 5.7 g/l
SO2 frei: 13.0 mg/l
SO2 gesamt: 77.0 mg/l
pH-Wert: 3.38
Flüchtige Säure: 0.17 g/l
Restzucker: 0.4 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.2 g/l
Fructose: 0.2 g/l
Trehalose: 0.00 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.49 g/% Alk
Glycerin: 6.53 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 0.00
Mannitol: 9.87
Sorbitol: 0.00
Inositol: 0.4 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.17 g/l
Milchsäure: 0.18 g/l
Apfelsäure: 1.77 g/l
Weinsäure: 2.45 g/l
Galacturonsäure: 1.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.63 g/l
Phosphat: 0.26 g/l
Citronensäure: 0.23 g/l
Alanin: 2.40
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 58.35
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 2.56
Asparginsäure: 1.87
Aminobuttersäure: 2.49
Pyroglutaminsäure: 4.84
Shikimisäure: 0.00
Gulonsärelact: 4.61

Allergene

Histamin: unter Messgrenze

Analysedatum: 15.05.2018

Rebsorten

Garnacha (100%)

Lagern

Bis mindestens 2019 lagerfähig

Verschluss

Kork

Vegan

ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Azul y Garanza Las Flores

«Riech!», sagt Maria Barrena und zerreibt zwischen Daumen und Zeigefinger ein paar Blätter wilden Thymian. Ein unverkennbarer Geruch steigt in die Nase. Sie nenne die Gewürzpflanze «tesoro divino», also göttlichen Schatz, sagt die Winzerin. Und so folgt eine Duftprobe nach der andern auf dem Spaziergang durch ihre nach Lavendel und Ginster duftenden Weingärten.
Mehr lesen

2017 zeichneten wir das Weingut Azul y Garanza zum Biodiversitätsweingut des Jahres aus. Maria Barrena, Fernando Barrena und Dani Sanchez haben im wüstenähnlichen Gebiet des Nationalparks Bardenas Reales eine Oase geschaffen. Unentwegt pflanzen sie Fruchtbäume, Büsche, aromatische Pflanzen und legen Teiche an – so verändert sich die Landschaft. Vögel beginnen zu nisten, Vierbeiner finden Unterschlupf und Schmetterlinge beflügeln die Menschen, die in den Weingärten arbeiten. «Viña de las Flores » nennt das Trio ihren Rosado, in Anlehnung an die Blumenpracht. Nach dem Önologiestudium stand ihnen der Sinn nach mächtigen Rosés, heute bevorzugen sie solche von tänzerischer Eleganz. Dafür werden die Garnacha-Trauben entrappt, die Beeren sanft gequetscht und die Maische schon nach wenigen Stunden abgepresst. So erhält der Roséwein sein leuchtendes Lachsrosa und seine fruchtigen und floralen Aromen.


Weniger anzeigen

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung