Qualitätswein b.A. Pfalz 2008

Weingut Pflüger Spätburgunder trocken, Tradition

Exklusiv für Delinat: Ein klassischer Spätburgunder, je zur Hälfte im grossen Holzfass und im französischen Barrique gereift.

Degustationsnotiz

Helles Rubinrot mit violetten Reflexen; dezentes Bukett nach Caramel, Beerenkompott und Orangenschalen; Noten von Lakritze, Leder, Schokolade und Feilchen; weicher, frischer Auftakt, milde, sanfte Säure, Himbeeraromatik am Gaumen mit viel Schmelz, komplexe, elegante Struktur, seidenweiches, feinkörniges Tannin, aromatischer, frisch-fruchtiger Abgang
Emil Hauser, Weinakademiker

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>

Steckbrief

Kategorie Rotwein
Region Pfalz
Weingut Weingut Pflüger
Rebsorten Spätburgunder (100%)
Lagern Bis mindestens 2013 lagerfähig
Verschluss Kork

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Alkohol 13.0 %
Säure 5.7 g/l
Restzucker 0.4 g/l

Mehr anzeigen

Analysedatum: 18.05.2016

Über diesen Wein

Weingut Pflüger Spätburgunder trocken, Tradition

Bernd Pflüger stellte sein Weingut 1989 auf biologischen Anbau um. Sohn Alex wusste anfänglich nicht, ob er einsteigen wollte: "Doch unser Weingut hat eine lange Familientradition – und schon nach drei Wochen Lehre konnte ich mir nichts anderes mehr vorstellen. Einen vielfältigeren Beruf findet man selten – viel Freiheit und ein schönes Produkt!" Seit 2008 bewirtschaften Alex und Bernd Pflüger ihre Rebflächen nach biodynamischen Richtlinien (Demeter).

Die 15 bis 20-jährigen Reben für den Spätburgunder Tradition stehen in den Dürkheimer-Lagen Feuerberg und Fronhof. Beide weisen geologische und mikroklimatische Vorzüge auf – ideal für vielschichtige Weine.

Fronhof mit seinen kleinen, locker hängenden Beeren dominiert die Assemblage 2008. Die erfahrene Lesemannschaft achtet bei der Handlese am 14. Oktober darauf, dass nur hochreife und gesunde Trauben geerntet werden – das Refraktometer zeigt beachtliche 98° Ochsle. Im Keller wird das Lesegut entrappt und schonend in den Maischegärtank gefüllt. Die Gärung mit Reinzuchthefen dauert etwa 10 Tage. Danach bleibt der Jungwein auf der Maische noch fünf Tage im Gärtank, was Farbstabilität und Komplexität fördert. In dieser Zeit reduziert sich auch die Säure durch spontanen BSA (biologischen Säureabbau). Danach erfolgt der erste Abstich und die Umlagerung zu gleichen Teilen ins grosse Holzfass und in neue Barriques aus französischer Eiche. Nun reift der Wein etwa 12 Monate. Um die Aromenvielfalt zu erhalten, wird vor der Flaschenfüllung Mitte November schonend mit Kieselgur filtriert.

Kostenfreier Versand ab 0 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

Sicher einkaufen

Trust Ecommerce Europe