Mittelburgenland DAC 2015

Bauer-Pöltl, Blaufränkisch Horitschon

Eine Entdeckung voller Eleganz und Finesse aus dem Mittelburgenland, der Hochburg für Blaufränkisch. Mehr lesen

Delinat-Stufe
Mehr anzeigen
Geschmack
Preis-Leistung
15 Kundenmeinungen
14.00
Flasche 0.75 l ( 1.87 pro dl)
inkl. MwSt, zzgl. Versand , Art.-Nr. 2808.15
sofort lieferbar portofrei ab 70 Euro

Degustationsnotiz

Leuchtendes Kirschrot; Bukett mit Noten von Kirschen und eingelegten Zwetschgen, Karamell, Lakritz und Waldboden; weicher Auftakt, am Gaumen saftig und aromatisch, schöner Schmelz, harmonisch, sanftes Tannin; anhaltender Abgang

Emil Hauser,<span> Weinakademiker</span>
Emil Hauser, Weinakademiker

Weingut

Weinhof Bauer-Pöltl

Region

Burgenland

Analysedaten

Alkohol
12.5 %
Säure
5.3 g/l
Restzucker
0.4 g/l

Mehr anzeigen

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol: 12.50 % Vol
Gesamtsäure: 5.3 g/l
SO2 frei: 16.0 mg/l
SO2 gesamt: 57.0 mg/l
pH-Wert: 3.47
Flüchtige Säure: 0.52 g/l
Restzucker: 0.4 g/l
Relative Dichte: 0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose: 0.2 g/l
Fructose: 0.2 g/l
Trehalose: 0.10 g/l
Saccharose: 0.00
Dietglycol: 0.06 g/l
Glyalk (g Glycerin / % Alkohol): 0.67 g/% Alk
Glycerin: 8.64 g/l
Xylitol: 0.00
Arabitol: 4.60
Mannitol: 11.35
Sorbitol: 6.75
Inositol: 0.3 g/l

Säuren

Essigsäure: 0.52 g/l
Milchsäure: 1.37 g/l
Apfelsäure: 0.24 g/l
Weinsäure: 2.29 g/l
Galacturonsäure: 1.00 mg/l
Bernsteinsäure: 0.81 g/l
Phosphat: 0.36 g/l
Citronensäure: 0.05 g/l
Alanin: 3.65
Sorbinsäure: unter Messgrenze
Prolin: 36.51
Fumarsäure: 0.00
Citramalsäure: 1.84
Asparginsäure: 0.00
Aminobuttersäure: 1.53
Pyroglutaminsäure: 3.29
Shikimisäure: 1.90
Gulonsärelact: 0.00

Allergene

Histamin: unter Messgrenze
Tyramin: 0.0 mg/l
Phenylethylamin: 0.0 mg/l
Putrescin: 0.0 mg/l
Cadaverin: 0.0 mg/l

Analysedatum: 06.12.2018

Rebsorten

Blaufränkisch (100%)

Lagern

Bis mindestens 2020 lagerfähig

Verschluss

Kork

Vegan

ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Bauer-Pöltl, Blaufränkisch Horitschon

«Wir sind vom Elan und Stil der Kollektion begeistert. Weiter so!», schrieb der Weinführer GaultMillau. Dieser vergab hohe Wertungen für die Abfüllungen aus Blaufränkisch und lobte zudem die Insektenhotels, die Begrünungen und Sträucher in den Weingärten von Daniel und Kathi Bauer in Horitschon. Das Dorf im Mittelburgenland ist eine Hochburg des Blaufränkisch.
Mehr lesen

Blaufränkisch und Zweigelt sind Österreichs bedeutendste Rotweinsorten. Während Zweigelt den zugänglichen, geschmeidigen Typus verkörpert, steht Blaufränkisch für kernig und charaktervoll. «Speziell der Blaufränker bringt hier einzigartige Weine hervor», sagt Daniel Bauer und meint mit hier: das Dorf Horitschon unweit des Neusiedlersees. 16 Hektaren Weingärten bearbeiten er und seine Frau Kathi. Daniel hat in Klosterneuburg die Weinfachschule absolviert, die Innsbruckerin Kathi studierte in Wien Genetik und Mikrobiologie. Die Böden in Horitschon sind je nach Lage von Lehm, Schiefer, Glimmer und Kalk geprägt. Ihre Zusammensetzung wie auch das Kleinklima beeinflussen den Horitschoner Blaufränkisch entscheidend. Nach Osten öffnet sich die Landschaft zur ungarischen Tiefebene hin und wärmt die Weingärten während der Vegetationszeit. Im Zusammenspiel mit den Winzern entsteht so Einmaliges wie Daniels und Kathis 2015er.
Weniger anzeigen

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung