Rioja DOCa 2012

Loatum

Durch und durch ein Rioja und doch anders: Eleganz und Fülle basieren auf der unkonventionellen Traubenkombination.

Dieser Wein ist auch erhältlich als:
Jahrgang 2016

Degustationsnotiz

Intensives Dunkelrot; Bukett nach Aromen von Beeren, Kirschen und getrockneten Früchten; am Gaumen stoffig, vollmudig, würzig mit dezenten Barriquearomen von Mokka und Tabak; feine präsente Tannine
David Rodriguez, Weinakademiker

David Rodriguez,<span> Weinakademiker</span>

Prämierungen

MUNDUSvini BioFach: Gold 2014 MUNDUSvini BioFach
Gold 2014
MUNDUSvini BioFach: Gold 2012 MUNDUSvini BioFach
Gold 2012
(Auszeichnung für Jahrgang 2010)
MUNDUSvini: Silber 2011 MUNDUSvini
Silber 2011
(Auszeichnung für Jahrgang 2009)

Steckbrief

Kategorie Rotwein
Region Rioja
Weingut Union Familiar de Agricultores Las Cepas S.L.U.
Rebsorten Tempranillo (70%)
Graciano (30%)
Lagern Bis mindestens 2016 lagerfähig
Verschluss Kork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF
Produkt-Datenblatt herunterladen

Alkohol 14.5 %
Säure 5.3 g/l
Restzucker 0.6 g/l

Mehr anzeigen

Analysedatum: 13.06.2013

Über diesen Wein

Loatum

Nicht, dass die Gebrüder Alberto und Santiago Ramirez den Rioja neu erfunden hätten. Doch bei ihrem Loatum wurde die Leitsorte Tempranillo zugunsten der Graciano-Traube stark zurückgenommen. Mit 30 Prozent stellt sie einen aussergewöhnlich hohen Anteil an diesem vollmundigen Rioja. Der Grund: Die Weinberge der Gebrüder Ramirez liegen in der Rioja Baja. In der wärmsten und trockensten der drei Rioja-Regionen gedeiht die Graciano hervorragend. Sie sorgt für einen stoffigen, tieffarbenen und aromatischen Wein - dem Loatum verleiht sie Dichte und überschwängliche Fülle.


Während Jahren lieferte die Familie Ramirez ihre Trauben, wie viele andere Winzer in der Rioja, an eine Kooperative oder eines der grossen Weingüter. Dass die Trauben, die Alberto und Santiago sorgsam pflegen, später in einem «Eintopf» landen, behagte den beiden immer weniger. Mit der Umstellung auf den kontrolliert biologischen Weinbau begannen sie ihren eigenen Wein zu keltern. Zuerst bei befreundeten Winzern, heute in einem gemieteten Keller. Die Trauben gären in zwei Gärbottichen, was in der Rioja noch unüblich ist. Ziel ist es, schon während der Gärphase geschmeidigere Gerbstoffe zu erhalten. Nach der Gärung folgt ein kurzer Ausbau in kleinen Holzfässern, um dem Wein den letzten Schliff zu geben.

  • Ausgezeichnete Bioweine
  • Unbegrenztes Rückgaberecht
  • Lieferung auf Rechnung

Kostenfreier Versand ab 70 Euro

  • Planzer Planzer
  • DHL DHL

Bezahlen Sie mit

  • Rechnung Rechnung
  • Mastercard Mastercard
  • VISA VISA
  • Paypal Paypal

Sicher einkaufen

mit SSL-Verschlüsselung

6 Flaschen